Aug 082006
 

Zufall oder nicht: Ich kämpfe mich gerade durch Lord of the Rings, wohl gemerkt das Buch (wenn auch auf Deutsch), als mir LOTR: Die Schlacht um Mittelerde 2 ins Haus flatert. Nicht der Film, sondern das Xbox 360 Game. Es dauert nicht lange und sämtlichen guten Vorsätze sind über den Haufen geworfen und die Box läuft auf Hochtouren. Wie sich der zweite Aufguss der Superlizenz auf der 360 gehalten hat, erfahrt ihr im Review.

Die Schlacht um Mittelerde 2 wagt sich dabei als eines der ersten Xbox 360 Spiele gleich an eine bisher kaum angetastete Bastion der PC Spiele: Strategie. Diverse Versuche der Hersteller, Strategiespiele auf Konsolen zu veröffentlichen, sind bisher meistens missglückt. Hauptkritikpunkte waren jeweils die komplizierte Steuerung sowie die TV Auflösung, die sich für derart detaillierte Landschaften einfach nicht eignete. Dank HD soll damit aber Schluss sein: Lasset die Orks grunzen!

Aller Anfang ist…
…eigentlich recht einfach. Nach einem recht langen Intro in Spielegrafik (eher verwirrend als aufklärend leider), findet man sich im Hauptmenü wieder. Kluge Köpfe wählen erstmals eine Einführung, denn die komplexe Steuerung erlernt sich leider nicht einfach per learning-by-doing. In der ersten Testmission lernt erfahrt also, wie man Gebäude aus dem Boden stampft, feindliche Einheiten angreift oder die eigenen Kämpfer gruppiert. Bereits hier lässt sich sagen, dass EA die Steuerung tatsächlich recht gut in den Griff bekommen hat. Dank der Schultertasten in Kombination mit Buttons lassen sich viele Optionen und Wahlmöglichkeiten einfach darstellen und auch schnell und gezielt auswählen. Zwar verlangt diese Methode Einiges an Übung ab, da sie für Actiongamer recht ungewohnt ist. Allerdings sind die Kommandos wirklich intuitiv und überzeugen auch Skeptiker schnell.

Elben und Zwerge
LOTR: Die Schlacht um Mittelerde 2 hält sich nicht an die Tolkien-Geschichte, sondern entwirft ein eigenes Szenario. Zwar bekämpft man darin auch Sauron, doch sind, wie bereits das Titelbild zeigt, hauptsächlich Elben und Zwerge die Protagonisten. Fans der Geschichte dürfen sich jedoch freuen, denn ab und zu macht dennoch ein Held aus dem Buch bzw. den Filmen einen Gastauftritt.
Gespielt wird ansonsten wie bei den meisten Echtzeitstrategiespielen: Basis aufbauen, Gegner erledigen, fertig. Natürlich gibt es die üblichen Möglichkeiten wie das Befestigen der Siedlung, das Bauen von neuen Einheiten oder speziellere Missionen mit konkreteren Zielen. Viel Abwechslung oder neue Ideen gibt es aber auch hier kaum, was einmal mehr zeigt, dass das Genre inhaltlich eher ausgereizt ist.

HD! HD! HD!
Ohne HD macht ein Spiel wie Die Schlacht um Mittelerde 2 nicht so viel Sinn. Zwar kann man auch ohne HD problemlos spielen, aber gerade ein detailreiches Echtzeitstrategiespiel eignet sich natürlich besonders für den hochauflösenden Modus. Die wahrhaftig riesigen Landschaften verblüffen, die genau gezeichneten Einheiten (vor allem Trolle und ähnlich grosse Kämpfer) lassen einen die Kinnlade runterklappen und wenn sich hunderte von Einheiten in Bewegung setzen, beben die Lautsprecher. Auch Zauberer lassen ab und zu die Magie sprechen, so das man grafisch wirklich von einem Feuerwerk sprechen kann. Leider trübt aber etwas anderes das ansonsten technisch gute Bild: Es ruckelt. Scrollt man schnell von einem Ende der Karte zum anderen, bemerkt man immer wieder kleine Hänger und Ruckler. Das mag sich wie ein Detail anhören, doch die ständigen, sehr kleinen Aussetzer nerven doch etwas. Gerade bei einem scrollintensiven Spiel wie diesem wirklich schade.

Fazit
EA hat mit LOTR: Die Schlacht um Mittelerde 2 vieles genau richtig gemacht. Für Konsolenverhältnisse eine sehr gute Steuerung, ansprechende Präsentation, einigermassen sinnvolle Story auch abseits der üblichen Geschichte. Leider sind die etwas phantasielosen Kampagnen sowie stetigen Ruckler tatsächlich abtörnend. Spannend wiederum der Mehrspielermodus, wo man gegen oder mit (Coop-Modus) bis zu 3 anderen Mitspielern die Landschaften von Mittelerde unsicher machen kann. Überhaupt ist das Spiel mit seiner bombastischen Kinoatmosphäre bei grossen Schlachten für LOTR Fans sicherlich mehr als einen Blick wert!

Screenshots gibts hier!

USK: ab 12
PEGI: 12+
Multiplayer: 4 Spieler
Sprache: Deutsch
Preis: CHF 95.-
Off.Website: lotr.ea.com/