Jan 112008
 

Erinnert sich noch jemand an euch an Heavy Rain? Das Adventure-Game möchte vor allem mit seiner Grafik protzen. Deshalb behauptete der Hersteller auch, dass es sich um das erste Game handle, das in die Sparte Uncanny Valley fällt. Dieser Begriff stammt aus der Psychologie und beschreibt die Emotionen von Menschen gegenüber menschenähnlichen Objekten, zum Beispiel Robotern. Während man einfachen und deutlich unterlegenen Robotern Sympathie entgegen bringt, entwickelt sich mit steigender Ähnlichkeit zum Menschen immer mehr Antipathie – eben das Uncanny Valley (unheimliche Tal). Die Personen aus Heavy Rain sind also offenbar derart realistisch, dass dieser Effekt eintreten soll. Die Bilder sehen tatsächlich fast fotorealistisch aus (via neogaf). Allerdings müsste man das Ganze auch noch in Bewegung sehen, um sich ein Bild machen zu können. Gesagt, getan: Das Intro von Heavy Rain, gefunden bei Youtube.

Weiter zur Bildergalerie