Sep 022008
 

„In ‚Disaster: Day of Crisis‘ fahren, schwimmen, rennen und schießen Sie sich durch 23 spannende Abschnitte, während Ihre Umgebung durch Vulkane, Erdbeben, Überflutungen, Wirbelstürme und Tsunamis in Schutt und Asche gelegt wird. Und als ob die Zerstörungswut der Natur allein nicht schlimm genug wäre, bekommen Sie es auch noch mit einer dubiosen Terroristeneinheit namens SURGE zu tun, die um jeden Preis aufgehalten werden muss.“ So steht es bereits auf der offiziellen Nintendo-Deutschland Seite zu lesen.

Man spielt in Gestalt des ehemaligen US-Marines Raymond Bryce, welcher aufgrund seines militärischen Hintergrunds und seinen Erfahrungen in einem internationalen Rettungsteam einigermaßen gut gerüstet ist, um den desaströsen Tag bewältigen zu können. Im Spiel selbst muss Rays Gesundheit laufend im Auge behalten werden. Diese kann durch Nahrung und saubere Luft (welche natürlich erst gefunden werden muss) aufrecht erhalten werden. Ray wird im Spiel alle Hände voll zu tun haben, da nicht nur Terroristen in Schach gehalten und Naturgewalten überlebt werden wollen; auch einige in Not geratene Bürger wird unser Protagonist vor dem Tod zu retten haben.

Zu den auf der Seite bekanntgegebenen Informationen gesellen sich noch ein paar Gerüchte. So werde man im Spiel einstellen können, ob Funknachrichten oder die Soundeffekte via TV oder Wiimote übermittelt werden sollen. Man schließt jeden Abschnitt mit einem Ranking ab, je nachdem wie gut man diesen Abschnitt gespielt hat. Für Kämpfe und Rettungseinsätze erhält man Blood- und Savepoints. Bloodpoints können anschließend für das Aufrüsten und den Kauf neuer Waffen eingesetzt werden; Savepoints um den „Gesundheitszustand“ zu verbessern. Zum Start stehen drei unterschiedliche Waffentypen zur Verfügung, welche man mit Hilfe der Bloodpoints nach und nach upgraden kann.

Ob Disaster: Day of Crisis noch im Oktober erscheint ist nach wie vor ungewiss. Auf der offiziellen Homepage wird als Releasedatum nur das vierte Quartal 2008 genannt. Zum Trost gibt es jetzt über 50 Screenshots zum Spiel.

Weiter zur Bildergalerie

(via Flickr)