Sep 262008
 

Jetzt haben wir es amtlich: Dr. Kawashima hilft tatsächlich, Mathematikkenntnisse zu verbessern, die Konzentration zu steigern und hat darüberhinaus auch noch eine positive Wirkung, was unser Verhalten anbelangt. Dies hat eine Studie von Learning and Teaching Scotland (LTS) ergeben, bei der über 600 Schüler aus insgesamt 32 Schulen teilgenommen haben.

20 Minuten täglich Dr. Kawashima reichten bereits aus, um signifikante Verbesserungen feststellen zu können. Nicht nur, dass die Schüler dank Gehirnjogging mehrere Aufgaben richtig lösen konnten; auch die Zeit für die Komplettierung der Tests ging von vorher 18,5 auf 13,5 Minuten zurück.

Zum Schluss dieses Beitrags sei noch folgender Satz von Derek Robertson (LTS) erwähnt: „It shows teachers needn’t be afraid to use technology in the classroom.“ Dem schließen wir uns voll und ganz an.

(via Maxconsole)