Okt 232008
 

Bereits Anfang November erscheint für Militärstrategen und PSP Besitzer neues Futter: Tom Clancy’s EndWar. Bisher war über das Game relativ wenig bekannt; besonders Screenshots oder Gameplay-Trailer suchte man bis vor ein paar Tagen vergeblich. Eine komische Taktik von Ubisoft, denn für die Konsolenversionen des Spiels gibt es haufenweise Material im Internet.
Nebst einem Set an Bildern haben wir für euch deshalb auch alle sonstigen, wichtigen Infos zum Spiel zusammen gestellt. Unschwer zu erkennen: EndWar sieht auf der PSP deutlich anders aus, als auf der PS3 oder Xbox 360. Der Look erinnert nicht nur an rundenbasierte Strategie, sondern EndWar IST ein rundenbasiertes Spiel. Allerdings haben die Entwickler von Ubisoft auch einen Clou eingebaut, denn EndWar erlaubt das gleichzeitige Bewegen und Angreifen beider Spieler. Keine Echtzeitstragie im gewohnten Sinne, aber mit Sicherheit schneller und spannender als normale rundenbasierte Taktik- und Strategietitel.


Tom Clancy’s EndWar bietet drei Kampagnen mit je ca. 30 Szenarios, die in „echten“ Locations stattfinden; zum Beispiel Paris oder London. Als Szenario muss einmal mehr der dritte Weltkrieg herhalten. Damits etwas Spannender wird, darf man nicht nur mit den US Truppen zocken, sondern auch mit der europäischen Enforcer Corps sowie den russischen Spetznaz Eliteeinheiten. Mit dabei sind über 20 Boden-, See- und Lufteinheiten. Dank einem integrierten Leveleditor dürfen sich kreative Spieler eigene Szenarios bauen. Zudem ist ein (lokaler) Mehrspielermodus für zwei Kriegsherren integriert – spannende Duelle sind also vorprogrammiert. Ein bisschen wie Schiffe versenken auf „modern“.

Weiter zur Bildergalerie