Nov 132008
 

Wir erinnern uns: Auf dem GameCube wurde der bewegliche Affen noch mit den Bongos durch die bunte Welt dirigiert. Aus Mangel an Verbreitung der Zusatz-Controller muss hier natürlich für die Neuauflage nachgebessert werden. Donkey Kong Jungle Beat spielt sich nun eher wie ein traditioneller Platformer, der Analog-Stick des Nunchucks bewegt den Hauptdarsteller, A dient zum springen und mit Hilfe der Bewegungssensoren werden Schläge ausgeführt.

Doch hier hören die Neuerungen noch nicht auf. Die Fundstellen der Gimmicks werden geändert, Gegner umpositioniert und Checkpoints in die Mitte der Levels hinzugefügt. Fans des Originals dürfen sich zudem auf eine brandneue Stage freuen! Davon war zur Zeit der Ankündigung nicht die Rede, umso erfreulicher die Nachricht, dass Nintendo sich nicht einfach auf den Loorbeeren ausruht und tatsächlich einige Energie in die Neuauflagen steckt. Ob auch andere Titel mit einem ähnlichen Bonus bedacht werden, verrät die Famitsu noch nicht. Am 11. Dezember seht Jungle Beat in Japan in den Läden, am 25. folgt bereits Pikmin.

(via ign)