Nov 272008
 

Arbeitet Sony an der PSP2? So genau weiss das niemand. Aber die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass Sony nach zwei kleineren Hardware Updates (2000 und 3000er Versionen) sein Konzept grundlegend überdenkt – und mit einem echten Nachfolger an den Start geht. Den Gerüchten Vorschub leistet EETimes, das aus Insiderquellen Brisantes zum Grafik Chip des angeblichen Handhelds wissen will. So soll es sich um den Chip-Produzenten Imagination handeln, der in Grossbritannien ansässig ist und bereits die 3D-Grafik-Chips fürs iPhone hergestellt hat. Passend dazu veröffentlichte Imagination am 24. November eine Medienmitteilung – man habe einen ‚High-performance Graphics Processor Core‘ an eine ‚Major International Consumer Electronics Company‘ lizensiert.

(Anmerkung: Das Bild ist nur ein Konzeptbild).

All dieser Hinweise zum Trotz sind die Informationen viel zu unkonkret, um wirklich etwas über eine PSP2 aussagen zu können. Und wenn – dann erscheint sie sowieso erst Ende 2009 oder gar 2010. Egal ob sie kommt oder nicht: Interessant wäre doch zu wissen, was denn eine PSP2 alles können sollte. Hier ein paar Anforderungen; weitere dürft ihr gerne in den Kommentaren niederschreiben.

    Weg mit der UMD. Games können direkt über den Playstation Store runtergeladen werden. Einfach und simpel – wie beim iPhone. Am besten auch gleich für Apps.
    Ein zweiter Analogstick
    Deutlicher stärkerer Akku bei verbesserter Graphikleistung (z.B. dank OLED?)
    Unterstützung für eine breite Palette an Medienformaten von DivX bis MP3, von PDF bis Flash
    Touchscreen
    Intergrierte Kamera und GPS-Empfänger
    Vorkonfigurierte Apps für Mail-Zugang, Karten, YouTube, usw.
    Selbstverständlich Unterstützung für alle bisherigen Features inklusive Skype, Game-Sharing, usw.
    Eine offene Entwicklungsplattform inklusive Tools für die Community.