Dez 112008
 

Wenn uns vor zwei Jahren noch einer erzählt hätte, es braucht nur einen einzigen Zeigefinger, um einen Arcade-Shooter zu spielen, hätten wir wahrscheinlich genau diesen reflexartig an die Stirn getippt.

Für größere Version anklicken.
Für größere Version anklicken.
Doch dass es tatsächlich funktioniert, beweist nun Space Deadbeef recht eindrucksvoll. Mit dem Zeigefinger wählen wir durch drücken oder halten die Ziele aus, loslassen schickt die Projektile auf die Reise. Nach oben oder unten lässt sich das Raumschiff auf die selbe Art und Weise steuern. Sicherlich raubt der Finger auf dem Bildschirm nicht selten die Sicht, doch mit ein bisschen Übung ist dieses Manko recht gut in den Griff zu bekommen.

Leider ist das Vergnügen sehr schnell vorbei, denn es existiert bisher nur ein einziges Level, welches sich mit den immer gleichen Formationen wiederholt, lediglich die Anzahl der gegnerischen Schüsse erhöhen sich. Somit ist Space Deadbeef derzeit nicht mehr als eine recht beeindruckende Tech-Demo, die eine wirklich gelungen Steuerung abseits des Accelerometers aufzeigt. Es mach Spaß und funktioniert, hoffentlich legt der Entwickler bald eine umfangreichere Version nach.

» Direktlink zu Space Deadbeef im App Store