Jan 062009
 
Natürlich darf ein beeindruckender Drache nicht fehlen.
Natürlich darf ein beeindruckender Drache nicht fehlen.
Erinnert ihr euch noch an das fantastisch aussehende Homebrew-Programm Wolfslayer? Es konnte 2007 den ersten Platz beim NEO Spring Compo belegen. Wir führten damals ein sehr interessantes Interview mit den Entwicklern. Mit Fandian gibt es nun, über 18 Monate später, ein weiteres Hobbyprojekt, welches sogar noch besser aussieht. Bis vor Kurzem lief es noch unter dem etwas irreführenden Namen Sonic.

Die Bilder können sich wirklich sehen lassen (die Pixel sind durch die Vergrößerung so auffallend, auf dem DS sieht es erheblich besser aus), doch erst in Bewegung läuft das Ganze zur Höchstform auf. Programmierer Jeff ist kein Künstler oder Animator, deshalb benutzt er derzeit noch Modelle und Texturen aus Biowares Neverwinter Nights als Platzhalter. Im Moment ist das Projekt leider nicht mehr als eine beeindruckende Techdemo: Ihr könnt herumlaufen, schlagen und treten, in Häuser reingehen sowie zoomen und die Kamera mit dem Stylus drehen.

Für die Zukunft sind Features wie Künstliche Intelligenz, Spiellogik und Skripte geplant, auch einen Echtzeit-Karteneditor würde Jeff gerne einbauen. Wir hoffen inständig, dass Fandian nicht das gleiche Schicksal wie Wolfslayer ereilt und es nicht einfach wieder in der Versenkung verschwindet. Auf der Homepage findet ihr alle Infos zum Projekt, sowie die älteren Revisionen der Engine. Für die neuste Version müßt ihr dem via Link folgen (keine Anmeldung notwendig). Wer keine Möglichkeit hat, Homebrew auf seinem DS abzuspielen, kann das Programm auch mit den gängigen Emulatoren zum Laufen bekommen.

» Offizielles Entwicklerforum

(via dcemu)

Hidden Text