Jan 072009
 

Gears of War 2 ist in Deutschland indiziert worden, weshalb man besser keine lobenden Worte mehr zu dem tollen Spiel schreiben sollte. Wie gut, dass unser Verlag in der Schweiz sitzt und wir euch mit Freuden über Updates zum Xbox 360-exklusiven Spiel berichten können.

Würde so die USK am liebsten zensieren lassen?
Würde so die USK am liebsten zensieren lassen?
Gears of War 2 ist mit Sicherheit nicht perfekt, wenn auch nahe dran. Ein paar Bugs hier und ein paar Merkwürdigkeiten da. Doch besonders der Multiplayer-Modus könnte ein paar Verbesserungen vertragen – und Epics Chef Mark Rein hat eben jene in einem Interview angekündigt. Ein großer Patch soll im Laufe des Januars erscheinen, auch wenn das exakte Datum noch nicht bekannt ist. Ausbessern will Epic laut Mark Rein zahlreiche Glitches, die von weniger fairen Spielern nur zu gerne ausgenutzt werden: Unsichtbare „Schilde“, unendliche Munition, sowie zahlreiche weitere Bugs. Interessant: Die Wirkung der starken Shotgun soll an die Verbindungsgeschwindigkeit der Matches angepasst werden.
Wer zudem mit den bisherigen Achievements nicht auskommt, darf sich über weitere freuen, die in das Update gepackt werden.

Erst im Dezember wurde ein Map-Pack unter dem Titel Combustible veröffentlicht, das die drei neuen Maps Flood, Gold Rush und Fuel Station enthält. Wenn Epic weiterhin in solch relativ kurzen Abständen die Spieler verwöhnt, darf man auf ein goldiges 2009 hoffen. Der Patch ist schon einmal der richtige Schritt ins neue Jahr.

Hidden Text