Jan 152009
 

Keine Frage, wir alle warten auf ein neues Zelda. Dass ein weiterer Ableger in Entwicklung ist, bestätigte Nintendo bereits auf der letzten E3. In knapp einer Woche steht uns eine Enthüllung bevor – und einiges spricht für Zelda.

Ein bislang noch nicht lösbares Rätsel
Ein bislang noch nicht lösbares Rätsel
Wir lieben Spekulationen, Hypes und Gerüchte. Im Mai 2007 kamen erstmals Gerüchte um ein neues Zelda-Spiel für die Wii-Konsole auf. Ein paar geladene Gäste konnten erste Videoszenen bewundern und sahen angeblich am Ende des Videos ein Triforce zerbrechen. Wir greifen uns diese letzten Worte und kombinieren sie mit einer neu freigeschalteten Website. Die Website ist mit einem Countdown ausgestattet: mmv.co.jp. Bevor ihr euch allerdings die Flashgrafik mit dem Countdown anschaut, folgt bitte dem Beitrag weiter.

Die Firma, die dahinter steckt, ist Marvelous Entertainment Inc. Sie dürfte dem einen oder anderen durch das Joint Venture namens Rising Star Games bekannt sein. Die Rising-Star-Entwickler arbeiten vorwiegend für Nintendo-Plattformen, einige Spiele wurden sogar direkt von Nintendo publiziert. Jetzt ist es an der Zeit mal einen Blick auf die Grafik zu werfen. Zu sehen ist ein Dreieck aus Holz, eine Uhr in der Mitte, ein normales Triforce in der oberen Ecke, ein Teilchen eines Triforces unten links und zwei Teile unten rechts. Zudem schwebt das ganze Gebilde auf und ab und eine blau-rote Feder hängt daran. Darunter befindet sich ein Countdown, der in rund einer Woche ablaufen wird. Sobald der Zeiger eine ganze Umdrehung auf der Uhr absolviert hat, dreht er sich wieder zurück. Wir bemühten auch unsere japanisch sprechenden Kontakte und summierten: Der Faktor Zeit spielt in dem Spiel die wichtigste Rolle.

Ist das Ganze etwas gar weit hergeholt? Wir meinen nein, denn Triforce + Marvelous Entertainment Inc. + Videospiel kann ja nur eines bedeuten: Zelda. Erst nach Ende des Countdowns in einer Woche können wir Klarheit verschaffen. Bis dahin heißt es: HYPE!

Hidden Text