Jan 252009
 
Rockstar lässt sich nicht...
Rockstar lässt sich nicht...
Am 17. Februar 2009 ist es soweit. Dann bekommen wir endlich ein Gefühl dafür, in welche Richtung sich exklusive Download-Inhalte in Zukunft bewegen. The Lost and Damned ist nur für Xbox 360 erhältlich und die erste von zwei Episoden. Der geforderte Preis von 1.600 Microsoft Points hört sich nur auf den ersten Blick nach viel an, (Shivering Isle, das Add-On von Oblivion, ist bis heute noch teurer) denn der Gegenwert ist wirklich enorm:

  • Komplett neue Missionen und eine frische Story, die mit der Original-Geschichte von GTA IV verwoben ist
  • Wir spielen Johnny, ein Mitglied des „The Lost Motorcycle Club“ und erleben Liberty City aus einer ganz neuen Perspektive
  • Neue Waffen, inklusive dem Granatwerfer und der abgesägten Schrotflinte, die sowohl für Einzel- als auch Mehrspielermodus zur Verfügung stehen
  • Neue Fahrzeuge, hauptsächlich eine Kollektion von Motorrädern, aber auch Handling und Physik der Zweiräder wurden verbessert
  • Eine Reihe frischer Multiplayer-Modi, Details hierzu gibt es bald
  • Komplett neue TV-Sendungen, Internet-Seiten, Radio-Shows und Musik
  • Zusätzlich neue Nebenmissionen und Achievements…

Falls ihr das Setting noch nicht kennen solltet, hier eine kleine Einführung:

Johnny ist ein langjähriges Mitglied der Gang The Lost. Er ist dem Patch auf seinem Rücken und dem Präsident des Clubs, Billy Grey, verpflichtet. Billy kehrt aus der Entzugsklinik zurück und ist versessen auf Blutvergießen und einen ausschweifenden Lebensstil. Plötzlich findet sich Johnny inmitten eines teuflischen Bandenkriegs, in dem rivalisierende Gangs um die Kontrolle einer von Gewalt und Korruption zerrütteten Stadt kämpfen. Kann die Bruderschaft überleben?

Im ganzen Artikel stellen wir euch zwei der Hauptdarsteller vor.

Trefft Billy Grey, Präsident des Lost Motorcycle Clubs. Er macht unmissverständlich deutlich, dass seine Gang niemandem vergibt.

Trefft Malc, ruchloses Mitglied der Liberty City Streetbike Unterwelt. Seine Custom-Hayabusa kann sich wirklich sehen lassen.

(via rockstar)