Apr 022009
 

Endlich gibts auch auf Wii Horror.
Endlich gibts auch auf Wii Horror.

Zum Glück bestätigt sich ab und zu auch das eine oder andere Gerücht. Die Wii bekommt eine Version von Silent Hill spendiert. Dabei handelt es sich übrigens um keinen Aprilscherz, sondern Nintendo Power höchstpersönlich kündigte Silent Hill: Shattered Memories an.

Laut Konami wird es sich dabei um kein Remake, sondern um ein „Re-imagining“ handeln. Man wird zwar auf die selben Charaktere wie im Ur-Silent Hill treffen, diese spielen aber unterschiedliche Rollen und die Geschichte selbst entfaltet sich nicht unbedingt in der selben Reihenfolge, wie es Kenner der Serie vermuten würden. Im Spiel schlüpft man dabei nach wie vor in die Rolle von Harry Mason, der auf der Suche nach seiner Tochter ist. Die interessanteste Neuerung dürfte jedoch die folgende sein.

Silent Hill: Shattered Memories reagiert nämlich auf sämtliche (Inter)Aktionen des Spielers und passt die Story darauf an. Dies hat Auswirkungen darauf, wann man welche Charaktere im Spiel trifft, welche Geschehnisse man erlebt usw. „In Silent Hill games, the town always gets inside the protagonist’s head but now, it’s getting inside YOUR head.“ sagt Produzent Tomm Hulett wörtlich.

Ohne Taschenlampen gehen wir nicht aus dem Haus.
Ohne Taschenlampen gehen wir nicht aus dem Haus.

Mit Hilfe der Wiimote wird man direkt mit seiner Umgebung interagieren können. Entsprechend werden sich auch die Rätsel im Spiel präsentieren. Geschlossene Türen gehören übrigens der Vergangenheit an. Jede Tür soll sich im Spiel öffnen lassen.

Die Wiimote wird überhaupt auf unterschiedlichste Art und Weise ihren Einsatz finden. So werdet ihr sie im Game als Handy verwenden, wobei der Ton dann aus den Wiimote-Speakern kommt. Auch als Taschenlampe wird die Wii Remote fungieren. „This is one of the things we dreamed about when the Wii controller was first unveiled, and it’s every bit as effective as we imagined.“ meint Hulett weiter.

Der Fokus scheint in diesem Survival-Horror Game übrigens sehr auf Survival zu liegen, da es in Shattered Memories keine Kämpfe geben wird. Die Flucht ist der einzige Ausweg.

Hört sich doch alles super an! Vor allem deshalb, weil wir es in Silent Hill: Shattered Memories mal NICHT mit einem Rail Shooter zu tun bekommen. Erscheinungstermin wurde noch keiner genannt, aber die Vorfreude ist schon mal enorm.

(via GoNintendo, GoNintendo, NintendoEverything)

Hidden Text