Apr 042009
 

[Anm. d. Red.: Wir lieben Retro-Musik! In dieser Rubrik stellen wir euch jeden Freitag zwei unserer Lieblinge zur Auswahl. Diese könnt ihr anhören und für euren Favoriten in den Kommentaren abstimmen. In der darauffolgenden Woche geben wir den Track mit den meisten Stimmen bekannt und stellen eine neue Auswahl vor. Zu gewinnen gibt es nichts, außer dass ihr womöglich alte Musik neu kennen- und liebenlernt.]

Im Lucasfilm interne Duell der letzten Woche konnte sich dann doch die neuere Titelmelodie von The Secret of Monkey Island durchsetzen. Wie ihr in den Kommentaren bereits erwähnt habt, sind beides natürlich sehr schöne Musikstücke, aber eine musste eben gewinnen.

Nach dem ganzen „Fastfood“ der bisherigen Ausgaben, geht es heute etwas epischer zu. Wenn ihr beide Titel komplett hören wollt, müsst ihr euch fast zwanzig Minuten Zeit nehmen (aber es lohnt sich)! Beide Stücke gehören zu meinen absoluten Favoriten auf dem C64 und zeigen besonders eindrucksvoll, welche Klasse mit dem Computer komponierte Musik Mitte der Achtziger haben konnte.

Rob Hubbard muss ich Fans von alter Computermusik nicht vorstellen, so viel und gut wie dieser Mann damals auf den Heimcomputern musiziert hat, ist einfach Wahnsinn. Dass aber auch ein Meister seines Fachs nicht ohne Inspiration auskommt, beweist der grandiose Subtune #1 aus dem Ballerspiel Delta. Die meiste Anregung bekam Mister Hubbard von der Filmmusik zu Koyaanisqatsi (Komponist: Philip Glass), namentlich die Titel „Pruit Igoe“ und „Resource“. Die ersten vier Minuten basieren auf dem Lied „On the Run“ von Pink Floyds legendärem Album „The Dark Side of the Moon“. Laut Rob war dieses fast zwölfminütige Stück eines der härtesten zu komponieren und programmieren.

Auch unser zweiter Musiker im Bunde sollte jedem Retro-Freak ein Begriff sein. Der Niederländer Jeroen Tel ist Gründungsmitglied einer der besten Musikgruppen für Computer- und Videospielmusik, den Maniacs of Noise, die bis zum heutigen Tag noch im Geschäft sind. Sein Stück ist ein völlig anderes Kaliber, während die Musik von Delta eher experimentell daherkommt, funkt sein Stück zum Spiel Eliminator nur so drauf los. Beide Tracks könnten unterschiedlicher nicht sein, weshalb euch die Entscheidung heute wohl leichter gemacht wird als sonst.

Bitte unbedingt auf einer richtigen Anlage hören, nicht über Notebook-Lautsprecher!

Delta (C64)

Eliminator (C64)