Apr 212009
 
GIGAs Online-Community lebt dank IGN weiter.
GIGAs Online-Community lebt dank IGN weiter.
Der einzige Gaming-Fernsehsender Deutschlands wurde am 31. März 2009 eingestellt – die Zukunft der Webpräsenz GIGA.de blieb ungewiss. Nach wochenlangen Spekulationen und Initiativen der von der Heimatlosigkeit bedrohten Community scheint sie jetzt endlich entschieden: Die den meisten von uns wohlbekannte Gaming-Website IGN übernimmt das Portal.

GIGA gehörte zuletzt dem PayTV-Anbieter Premiere an, welcher das TV-Angebot jedoch zugunsten der eigenen Ausrichtung auf Bezahlfernsehen nicht weiter unterstützen wollte. Mit IGN Entertainment soll sich nun ein Käufer für das weiter existierende Onlineangebot gefunden haben – beide Plattformen kooperieren bereits seit August 2008. GIGA.de soll als Name erhalten bleiben und der neuen Muttergesellschaft als Standbein im deutschsprachigen Markt dienen.

Eine Weiterführung des TV-Senders wird unter den gegebenen Umständen jedoch als höchst unwahrscheinlich angesehen. Über die Zukunft der Mitarbeiter des in Köln ansässigen Unternehmens sowie die inhaltliche Gestaltung der neuen Webpräsenz wurde bislang noch nichts bekanntgegeben. IGN gehört übrigens wiederum der News Corporation an, Rupert Murdochs unumgänglich gewordenem Medienimperium. Neben dem TV-Sender FOX (und dessen politisch umstrittenen Nachrichtennetzwerk) gehören diesem übrigens ebenso MySpace und – siehe da – auch Premiere an.

(via DWDL)