Apr 302009
 
Nicht den geringsten Einspruch erheben wir gegen das neue Ace Attorney-Game.
Nicht den geringsten Einspruch erheben wir gegen das neue Ace Attorney-Game.
Schon seit Phoenix Wright: Ace Attorney wünschen sich Männer, in der Rolle des fiesen Staatsanwalts Miles Edgeworth zu stecken. Die meisten Frauen hätten ihn hingegen sehr gern öfter auf dem Bildschirm gesehen als Wright. Edgeworth galt immer als der heimliche Star der Anwalt-Serie. Jetzt bekommt er sein eigenes Spiel: Als Spin-Off des Spiels soll der Titel voraussichtlich noch diesen Winter in den USA und Europa erscheinen. Der endgültige Titel steht mittlerweile fest: Miles Edgeworth – Ace Attorney Investigations.

Im diesem mehr oder weniger fünften Teil dreht es sich eher um den Tatort als um Szenen im Gerichtssaal. Ausserdem kann der Spieler Edgeworth frei durch die einzelnen Lokalitäten steuern. Dies sind jedoch die einzigen Unterschiede zu allen Vorgänger-Titeln. Ace Attorney Investigations wird ebenfalls in mehrere Episoden unterteilt sein. Die erste Episode startet mit einem Mord in Edgeworth’s Büro. Dieser kommt gerade von einem Business-Trip zurück, als er einen erschossenen Mann auf seinem Boden liegen sieht.



In der zweiten Episode muss der Star-Anwalt mit einem alten Trauma kämpfen: Miles wacht in einem Luxus-Flieger auf, das kurz zuvor in Turbulenzen geriet. Als er albtraumhafte Flashbacks vergangener Erinnerungen bekommt, macht er sich auf den Weg, mehr darüber herauszufinden. Der Aufzug im Luxus-Flieger birgt jedoch etwas Schreckliches: Eine männliche Leiche. Und ausgerechnet eine Stewardess verdächtigt nun den Anwalt.

Um uns aus all diesen unangenehmen Taten herauszuschlängeln, brauchen wir viel Zeit: Capcom versicherte, dass Miles Edgeworth – Ace Attorney Investigations mehr als 15 Stunden Spielzeit bietet. Dagegen erheben wir natürlich nicht den geringsten Einspruch und freuen uns, Miles (und unseren alten Bekannten Dick Gumshoe) schon bald auf unserem DS begrüßen zu dürfen.



(via destructoid)

Hidden Text