Jun 032009
 

Das Spiel zum Film kommt von Ubisoft.
Das Spiel zum Film kommt von Ubisoft.

Mit Avatar erscheint, über 10 Jahre nach Titanic, James Camerons nächster Film. Vor 14 Jahren begann Cameron mit den Arbeiten an den Film. Die Erwartungen an diesen sind immens hoch, gilt doch Cameron seit jeher als Perfektionist. Der Film verschlang ein Budget von über 300 Millionen US-Dollar und dürfte damit bis dato der teuerste Film aller Zeiten sein. Avatar startet am 18. Dezemeber in den USA und ist komplett in 3D gehalten. IMAX hat alleine für Avatar gleich mal 3 Monate einkalkuliert. Zum Vergleich: der Blockbuster Star Trek bekam gerade einmal 2 Wochen in den IMAX-Kinos.

Zum Film wird es auch das entsprechende Game geben, welches ebenfalls für alle Plattformen in 3D daherkommen soll. Erscheinen wird Avatar für PC, XBox 360, PSP, Nintendo DS und Wii. Ich denke mal, zumindest bei den portablen Versionen wird man auf 3D verzichten (müssen). Entwickelt wird Avatar von Ubisoft Montreal. Worum gehts jetzt aber bei Avatar?

Eine Szene aus Avatar.
Eine Szene aus Avatar.

Viel ist zu Avatar noch nicht bekannt. Die Geschichte spielt im 22. Jahrhundert auf dem Planeten Pandora, der von unzähligen verschiedenen Lebensformen bewohnt wird. Eine davon ist die friedliche Lebensform der Na’vi, welche am ehesten wie überlange und dunkelblaue Menschen aussehen. Apropos Menschen: diese machen sich auf den Weg nach Pandora, um diesen zu besiedeln. Das Problem: die Luft dort ist für uns Humanoide nicht atembar, weshalb mittels (Gen)Technik Hybride geschaffen werden, sogenannte Avatare. Dafür schlüpfen die Menschen quasi in die Haut der Na’vis und kontrollieren diese. Das diese sich das nicht gefallen lassen wollen ist logisch, ein Konflikt ist also vorprogrammiert.

Der Film- und Spielheld verliebt sich in eine Na’vi und kämpft an deren Seite gegen die menschlichen Invasoren. Generell erhält das Spiel zwar das Setting des Films, aber eine eigene Handlung und eigene Charaktere, um nichts von Filmhandlung zu verraten.

[fotostrecke]

Ubisoft hatte während der Entwicklung des Spiels kompletten Zugriff auf das Filmmaterial und stand auch in regelmäßigen Kontakt mit James Cameron. Das wirkte sich schließlich auch auf den Film aus, der von einigen Ubisoft-Kreationen profitierte.

Im Spiel hat man die Wahl, ob man an der Seite der Guten oder der Bösen spielt. Es handelt sich dabei um einen komplett in 3D gehaltenen Egoshooter, der laut IGNs Erik Brudvig ein wenig an Lost Planet erinnert. Erik hatte definitiv Spaß beim Probespielen und meint, dass das Spiel Avatar die Lust weckt, sich den Film anzusehen. Das Game soll noch im Herbst und vor dem Kinostart von Avatar erscheinen.

Einen Trailer zum Film und ein Video Interview mit James Cameron gibts jetzt noch zum Abschluss. In der Galerie findet ihr erste Bilder zum Game. Im laufe dieser Woche soll noch ein erster Gametrailer zu Avatar erscheinen.

Filmtrailer

 

Interview mit James Cameron bei der E3

(via IGN, Kotaku, IGN, VG247)

Hidden Text