Aug 162009
 

Das weckt den Wanderer in dir!Nach einer Überdosis Artusromanen und einer Extraportion Fallout 3 konnte ich mich nicht zurückhalten: Elder Scrolls IV: Oblivion musste meiner Xbox 360 die Ehre erweisen. Und das Spiel hält was es verspricht, auch wenn ich beim Erscheinen damals komischerweise wenig damit anzufangen wusste. Das Erfahrungssystem und die Profilierung des eigenen Charakters gefällt mir teilweise sogar besser als beim spirituellen, post-apokalyptischen Nachfolger. Und wer für die “Dark Brotherhood” einmal auf Wildfang bzw. Menschenjagd gegangen ist, der weiß welchen morbiden Spaß das RPG-Epos bieten kann. Doch anscheinend werden wir noch etwas länger auf einen direkten Nachfolger warten müssen.



Wir ihr wahrscheinlich nicht wisst, findet zur Zeit die für Grafik-Gurus und Ego-Shooter Fanatiker aufblühende QuakeCon statt, auf der John Carmack mit einer wohl langanhaltenden Rede brillierte. Auch Todd Howard, Executive Director von Bethesda, erklomm das Rednerpult, weswegen wir natürlich die Ohren spitzen müssen. So arbeite das für ihre großangelegten Machwerke bekannte Studio an einem brandneuen Projekt, über dem derzeit noch der Mantel der Verschwiegenheit ruhen solle. Doch gleich hinterher schiebend, wohl um allen müßigen Spekulationsblasen im Voraus entgegenzutreten, blies er zu folgender Distanzahltung: “Don’t look a new Elder Scrolls game in the near future.” So existieren derzeit anscheinend keine diesbezüglichen Pläne für ein neues, epochales Solisten-Abenteuer in bester Waldmeister-Manier. Doch weit optimistischer und vielversprechender klangen die Aussagen bezüglich eines kolportierten Massively Multiplayer Online Games.

Hinsichtlich dieser optionalen Ausweichmöglichkeit vernahm man nur ein lapidares “There’s always a chance.” Die werten Kollegen von 4players.de haben Bethesda dabei ertappt, wie sie sich einige aussagekräftige Domains gesichert haben, die auf ein Online-Rollenspiel im Elder Scrolls-Universum hinweisen.

Nach der Fertigstellung aller Fallout 3-Zusatzinhalte können die Weltenerschaffer jetzt wohl endlich auf freie Kapazitäten zurückgreifen. Wir warten jedenfalls mit Hochspannung auf die nächste Evolution eines virtuellen Waldes, der von Oblivion im Jahre 2006 gekonnt in Szene gesetzt wurde und seither in seiner vitalen Lebensfülle und der vom Wind immer wieder aufgeblähten Vegetation auch heute noch seinesgleichen sucht.

(via 4players.de, Kotaku.com, BigDownload.com)

 Antworten

(required)

(required)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>