Sep 112009
 
Ein wunderschöner Ausblick auf ein wunderschönes Spiel?
Ein wunderschöner Ausblick auf ein wunderschönes Spiel?

Im Rahmen einer Episode von GameTrailers TV wurde der muffige Vorhang gelüftet und ein ganz neues Spiel aus dem Hause von Lucas Arts der gierigen, speichelspritzenden Öffentlichkeit präsentiert: Lucidity. Ein wunderschön aussehender 2D-Puzzle-Plattformer, in dem ihr nur indirekt Gewalt über eure Spielfigur, die sich Sophie nennt und ein kleines, verträumtes Mädchen darstellt, ausüben dürft. Die süße Sophie fühlt sich immerzu zum Marsch angeleitet und ihr müsst ständig auf der Hut sein und intervenieren, damit sie durch die verzwickten Hindernisparcours durchkommt.

Wenn sie z.B. auf einen Abgrund hin marschiert, müsst ihr sie mit einer Steinschleuder über diese Kluft katapuliteren, oder sie mittels von Ventilatoren auf höherliegende Ebenen verfrachten. Zugegeben sieht für mich das Spiel in Bewegung nach purer Hektik aus. Ständig Babysitter zu spielen, damit die Figur nicht gleich eines Lemmings den Freitod sucht, scheint mir etwas anstrengend zu sein. Aber ohne Frage entfaltet das Spiel einen unnachahmlichen Reiz. Nicht umsonst geben die Entwickler offen zu, sich vom Independent-Klassiker Braid inspiriert zu haben. Das erkennt man schon am wirklich hochwertigen Art Design, das eine traumhafte Welt auf den Bildschirm zaubert, in die wir gern freudestrahlend eintauchen – auch wenn wir uns einer lauffreudigen Marathonläuferin erwehren müssen.

Das Spiel soll über XBLA „later this month“ erscheinen – also befindet es sich schon im ziemlicher Zugriffsweite. In der Show ließ sich der Lucas Arts Präsident, Darrell Rodriguez, auch einige interessante Enthüllungen entlocken. So sollen sich gleich mehrere Star Wars-Titel in Entwicklung befinden. Außerdem äußerte sich der Präsident sehr angetan vom Erfolg der Monkey Island Special Edition, die auch in finanzieller Hinsicht einen überraschenden Erfolg verbuchen konnte – die Chancen stehen also nicht schlecht, dass wir auch in ferner Zukunft mit weiteren Remakes rechnen können. Die Firma scheint also wieder voll im Kurs zu sein. Und Lucidity sieht einfach umwerfend aus. Über diese Mitteilung freuen wir uns mehr, als über irgendeine Ankündigung eines lauwarm aufgewärmten Klassikers. Frischer Wind ist in dieser abgestandenen Luft immer zu begrüßen, vor allem wenn er solch kreativ und originell ausschauende Spiele an uns heranweht.

Update: Eine PC-Version soll sich auch anbahnen. Eine Aussage zum angepeilten Veröffentlichungstermin gibt es aber nicht. Müssen wir noch abwarten.

(via GameSpy.com, Eurogamer.net)