Okt 202009
 

Dead Space: Extraction - ein kommerzieller Flop?
Dead Space: Extraction - ein kommerzieller Flop?

Dead Space: Extraction wurde ordentlich gehyped, erhielt recht gute Wertungen und scheint trotzdem ein Flop zu sein. Das Spiel erschien in Nordamerika bereits vor 3 Wochen und hat sich in den ersten vier Verkaufstagen nur 9.000 mal verkauft. Capcoms Spyborg hat sich noch schlechter verkauft, obwohl es ein paar Tage länger auf dem Markt ist. Satte 500 Stück gingen über die Ladentische. Inszwischen wurde das Spiel bereits um 30$ gesenkt, aber ob das noch viel helfen kann?

Zum Vergleich: das ebenfalls noch nicht lange am Markt erhältliche Muramasa: The Demon Blade konnte sich im September bereits ca. 35.000 mal verkaufen. Die DS-Games Scribblenauts mit 193.000 und Kingdom Hearts 358/2 mit über 201.000 verkauften Einheiten kann man bereits als Erfolg werten.

Was meint ihr, weshalb sich Dead Space: Extraction so schlecht verkauft – nur weil es ein Rail Shooter ist? Oder interessiert euch das Spiel generell gar nicht? Ich muss gestehen, dass ich es mir nicht geholt habe, weil ich nicht „auf Schienen“ unterwegs sein will. Teilen soviele meine Meinung?

(via NintendoEverything, NintendoEverything)