Mrz 072010
 

Auch wenn Scribblenauts trotz oder wegen des innovativen Konzepts einige markante Schwächen in sich barg, das Spiel für den Nintendo DS forderte unsere Phantasie heraus und verkaufte sich zuletzt hervorragend. Nach guten Verkaufsszahlen gibt es keinen besseren Grund, die findigen Entwickler für einen Nachfolger zu rekrutieren, der in einigen wichtigen Bereichen auftrumpfen möchte: mehr Wörter (präziser: 10.000 neue), neue Aufgaben und, woran das Original leider ernsthaft krankte, eine hoffentlich vernünftige, präzisere Steuerung. Und auch das Studio dürfte mit Genugtuung an die Arbeit herangehen, äußerte sich Jeremiah Slaczka als Creative Director von 5th Cell doch kritisch gegenüber der kurz geschorenen Entwicklungszeit für Scribblenauts, die gerade mal etwas über ein Jahr in Anspruch nahm. Slacskza im O-Ton (aus einem Gamaustra-Interview):

I can make incredible stuff in three years, you know. I made Scribblenauts in one year. What could I make in three years with their budget?

Jetzt bekommen die Jungs also eine neue Gelegenheit, und können auf einem aus dem Boden gestampften Gerüst aufbauen und ihre infolge der kurzen Zeit begrabenen Ideen wieder auftauen. Räumt der Nachfolger des Innovationsknäuels die nervigen Kinderkrankheiten aus und wird er das ungemeine Potential effizienter ausschöpfen? Schon im Herbst bekommen wir anscheinend die Antwort. Das sind dann zwar wieder keine drei Jahre Zeit für die Entwicklung, aber wenn man das aufgewendete Jahr für Scribblenauts mit einbezieht, dann summiert sich da was Schönes zusammen.

Portal 2 bewährt sich im heiß umkämpften Weihnachtsgefecht

Noch ein Ausbund an Innovation: Portal 2 bekommt die wohlverdiente Chance und soll nach ersten Meldungen bereits Ende des Jahres die Flut an frischen Ideen weiter kanalisieren. Das Original gilt nach Meinung vieler Spieler als der Titel im Jahr 2007 überhaupt. Eigentlich als kleines Nebenprodukt zur attraktiv geschnürten Orange Box (darin enthalten waren illustre Namen wie Half Life 2 oder Team Fortress 2) lanciert, entpuppte sich das als verwegenes Nischenprodukt etikettierte Projekt als veritabler Volltreffer.

Wie erhält sich Innovation

Wir freuen uns natürlich über die beiden Fortsetzungen dieser kreativen Marken. Die Frage ist nur, wie lange man den Innovations- und Neuigkeitscharakter konservieren kann, ohne dass sich die Geschmacksstoffe bei Übergebrauch verflüchtigen. Gerade bei Scribblenauts 2 stelle ich mir die Aufgabe nicht leicht vor, einen vollwertigen Nachfolger zu produzieren, der sich gravierend von seinem Original abhebt und seine eigene Duftmarke setzt. Vielleicht gibt es dann einen Story-Modus? Am meisten würde ich mich über einen mitgelieferten Hardware-Zusatz für den DS freuen, der einen in eine dunstige Wolke aus Drogen hüllt, so dass man die eigene Phantasie ein bisschen besser antreiben kann, um die ganzen möglichen Lösungen wenigstens in Bruchteilen abdecken zu können.

(via Gamasutra.com, TinyCartridge.com)