Jun 282010
 

Reggie präsentiert den 3DS.
Reggie präsentiert den 3DS.

In Jimmy Fallons Late Night Show präsentierte Reggie Fils-Aime kürzlich Donkey Kong Country und auch den 3DS. Auf die Frage, wann den der 3DS erhältlich sei, meinte Reggie schlicht „nächstes Jahr“. Er könnte sich dabei allerdings auch nur verplappert haben, denn von Nintendo gibts bisher nur die Bestätigung, der 3DS erscheine noch in diesem Geschäftsjahr (läuft bis März 2011).

Händler in Großbritannien gehen von einem Release des 3DS im Februar 2011 aus. Andere wiederum meinen, der 3DS werde weltweit im Dezember auf den Markt kommen (wir berichteten). Wie auch immer, der 3DS gefällt jedenfalls. Und zwar nicht nur Analysten, sondern auch beispielsweise Warren Spector (dem „Erfinder“ von Deus Ex).

Warren Spector, der im Augenblick noch an Epic Mickey arbeitet, zeigt sich vom 3DS mehr als begeistert. In seinem überschwänglichen Blogeintrag zum nächsten Nintendo-Handheld schreibt er unter anderem:

„When I got my hands on the 3DS at the show, I was blown away again. The feature set sounds good but the proof is in the pudding – in the product. … The 3D effect is basically perfect. I mean PERFECT. … I should stop. I know it. But the 3DS is – seriously – the coolest hardware I’ve ever seen at E3… It’s nothing short of magical, both in the effect the stereoscopic stuff had on me and in the way the tech works.“

Und so geht es in seinem Eintrag zum 3DS in einer Tour weiter – erstaunlich euphorisch!

Bei aller Euphorie für den 3DS, bin ich schon mehr als gespannt, ob die PSP 2 auch über ein entsprechendes 3D-Display verfügen wird. Sony sagt zwar NEIN, aber wetten würde ich jetzt nicht wirklich darauf…

 

(via Kotaku)