Aug 242010
 

Jaja, 1990 war die Welt noch in Ordnung. Der 11. September lag noch in weiter Ferne, Michael Jackson gab noch Konzerte und 16-Bit waren sowas von angesagt! Genießt die folgenden vier Minuten Videospielgeschichte, in dem der damalige Sega-Vizepräsident das Genesis, also das Mega Drive, preist. Wundervolle Animationen, beeindruckende Grafik- und Soundeffekte, all das gab es auch damals schon – 16-Bit waren wahrlich Next-Gen!

Wem die 90er noch zu aktuell sind, empfehle ich, den folgenden Werbespot für den Commodore VIC-20 (bei uns VC 20, so sah übrigens ein Spiel aus) anzusehen. Dafür hat man sogar William Shatner ins Boot geholt, der die beeindruckende Technik präsentiert. Captain Kirk besteigt eben nicht nur Berge, sondern spielt auch gerne mit dem Commodore…

(via UK:Resistance, YouTube)

  • Aaaaah, wo ist denn der Rest des ersten Videos? Hätte zu gerne noch die Präsentation des Turbo-Grafx gesehen.

    Aber schon toll, wie trocken und förmlich man sich mit Videospielen auseinandersetzen kann.

  • Polygon

    Was für Dailoge, was für Preise… Früher war doch (fast) alles besser bis auf die Konsole selbst. "Look at the emotions!" LOL

  • Damals waren Konsolenkriege viel interessanter…

  • Thorben

    Gerhard, Du bist also auch so ein Nostalgiker, was?

    • Oh ja – Game Gear und Mega Drive – das waren noch Zeiten! *seufz* Muss sowieso mal darüber schreiben.

      Gerhards early years… :)

  • XD

  • Chräcker

    VolksComputer-20 … ach je, mein erster selbiger. *drückt eine Träne weg*. Mein erstes selbstgeschriebene Programm war ein "schwarzes-Auge-Würfel-Programm" für das gerade rausgekommene neue Spielsystem DSA (so echt, mit Pappe, Papier und 20-seitigem Würfel der ersten Stunde), welches total bei uns angesagt war. Blöderweise am ersten Abend bei der Datasette auf Record gedrückt, als ich das Programm stolz einladen wollte.