Sep 172010
 
APB - eine MMO-Totgeburt...
APB - eine MMO-Totgeburt...

Wie große Hoffnungen hat EA wohl in APB gesetzt? Über 5 Jahre in Entwicklung befindet sich das Game unter den teuersten Spielen aller Zeiten (alleine der Personeneditor war schon der Wahnsinn). Und jetzt wird APB eingestellt!

Insgesamt dürfte das Action-MMO knapp 100 Millionen Dollar an Entwicklungskosten verschlungen haben, welche nun quasi futsch sind. Knapp einen Monat nach Veröffentlichung des Spiels gabs gerade mal 130.000 registrierte Spieler. Viel zu wenig für ein Projekt dieser Größe.

Nach weniger als 3 Monaten Laufzeit nun also das Ende von APB. Ben Bateman veröffentlichte ein letztes Goodbye:

„APB has been a fantastic journey, but unfortunately that journey has come to a premature end. Today we are sad to announce that despite everyone’s best efforts to keep the service running; APB is coming to a close. It’s been a pleasure working on APB and with all its players. Together we were building an absolutely amazing game, and for that, we thank you. You guys are awesome!“

Leid tun mir die Programmierer, welche 5 Jahre lang ihr Herzblut in das Projekt gesteckt haben. Die Schuld wird wohl größtenteils dem Management in die Schuhe zu schieben sein. Dazu empfehle ich euch den Artikel des Senior Gamers, welcher die ganze Misere schon am 26. August vorausgesehen hat. 100 Millionen in den Sand gesetzt – ob da jetzt Köpferollen angesagt ist bei EA?

[UPDATE]:
Vielleicht werden die Server doch nicht abgeschalten. Wie Golem meldet, könnte Epic Games an APB interessiert sein und das Game kaufen. Derzeit nur ein Gerücht, aber warten wir mal ab…

(via Kotaku)