Sep 302010
 
März 2011.
März 2011.

Wir wissen jetzt also über den 3DS einigermaßen bescheid: was er kostet & wann er erscheint, wie die Spiele aussehen und das Metal Gear Solid: Snake Eater 3D ein sehr langer Spieltitel ist klasse aussieht.

Aber damit ist noch lange nicht genug, sprudeln doch seit Gestern die Informationen nur so herbei, dass der Ascheregen des Eyjafjallajökull im März dagegen zwergenhaft wirkt.

Es mag jetzt ein wenig chaotisch zugehen, aber ich versuche nun, die wichtigsten „Restinfos“ und Videos sowie Trailer zum 3DS und dessen Spiele zu präsentieren. Schnallt euch also an!

Der 3DS bietet wieder zahlreiche Spielereien, vor allem was die Kamera betrifft. So lässt ein Feature zwei Gesichter zu einem verschmelzen. Dazu gibts auch gleich ein Video, welches Satoru Iwata und Shigeru Miyamoto zusammenführt und sozusagen einen „Shigoru Iwamoto“ erzeugt. Bittesehr:

Nintendo wollte den 3DS übrigens noch unbedingt 2010 auf den Markt bringen. Satoru Iwata meinte allerdings, dass man dann mit der Produktion nicht nachgekommen wäre. Die Aktionäre waren ebenfalls enttäuscht, weshalb Nintendos Aktien nach der Ankündigung des 2011er-Releases gleich mal nachgegeben haben. Analysten meinen jedoch wiederum, dass der spätere Release nicht so schlecht sei, haben dadurch die Entwickler doch mehr Zeit, um ihre Launchtitel auf Hochglanz zu polieren. Hoffen wir, das dem so ist und das im März 2011 genügend 3DS verfügbar sein werden und es nicht zu Engpässen kommt. Nintendo erwartet sich bis Ende März 2011 übrigens 4 Millionen verkaufte Geräte und 15 Millionen verkaufte Software-Titel. Nicht unbedingt wenig für gerade einmal ein Monat!

Satoru Iwata verspricht weiters, der 3DS werde über sehr umfangreiches Online-Angebot verfügen und generell soll es ein leichtes sein, eine Internetverbindung zu stande zu bringen bzw. Onlinegaming zu betreiben. Auch wolle man von dem Image wegkommen, nur Nintendo-Software verkaufe sich auf Nintendo-Plattformen gut. Aus diesem Grund wird auch die Zusammenarbeit mit den Drittherstellern intensiviert.

Es wird 4 Kategorien von Downloads für den 3DS geben: die Virtual Console, Klassiker in neuem 3D-Look, DSiWare sowie 3DSWare (der Name 3DSWare ist noch nicht final). Die Virtual Console startet für den Anfang mit Game Boy- und Game Boy Color-Titel. DSi/DSi XL-Besitzer können ihre DSiWare-Games übrigens problemlos auf den 3DS portieren. Satoru Iwata will jedenfalls dafür sorgen, dass der Online-Shop leicht zu verwenden und verständlich ist. Hoffen wir, dass diese Vorhaben alle gelingen. Die neuen Featurs des 3DS gibts übrigens bei GoNintendo in einer kleinen Übersicht.

Jetzt folgen noch einige Videos zum 3DS; zuerst gleich mal das „3DS Lifestyle Video“, welches einige Funktionen des 3DS näher bringt.

 

Dann hätten wir noch weitere Gameplay-Videos und Trailer zu diversen 3DS-Games. Rennspielfreunde können übrigens gleich vom Start weg aus zumindest 3 Titeln wählen: Asphalt 3D, Ridge Racer R 3D sowie Driver 3D. Und natürlich wäre da noch Mario Kart 3DS. Wie auch immer, jetzt aber die Gameplay-Trailer:

Dead or Alive Dimensions

 

Professor Layton and the Mask of Miracle

 

Super Street Fighter IV 3D (Trailer in Englisch)

 

Videos zur Pressekonferenz mit weiteren Informationen und Eindrücken

 

Das offizielle Nintendo Magazin über den 3DS

Ihr seht also, Nintendo will alles besser machen und konzentriert sich vor allem aufs Online-Erlebnis. Schön zu hören, dass auch die Dritthersteller besser unterstützt werden. Mit dem Start des 3DS dürfte es ein ziemlich heißer Frühling für uns alle werden.

(via GoNintendo, Gamasutra, GoNintendo, NintendoEverything, GoNintendo, CVG, Gamefreaks, ONM)