Mai 052011
 

Wir schreiben das Jahr 2011. Wir leben in einer Zeit von Tablets, Laptops, Smartphones und internetfähigen Fernsehern. 3D schickt sich zum zweiten Mal an die Welt zu erobern. Smartphones sind mehr als 2000 mal schneller als mein erster Rechner. Das war ein C64.

Und in diesem Jahr schickt sich Jim Slim an die Welt zu erobern. Und zwar auf dem C64.

Und das kann sich auf den ersten Blick sogar sehen lassen: Liebevolle Grafik, kultige SID-Musik und alles sehr professionell aufgemacht vom Hersteller „Protovision“ der auch noch weitere C64-Titel im Portfolio führt.

In der Rolle des Balles Jim geht es darum, den magischen Schädel und die entführte Freundin vom bösen Warlord Gothar zurück zu holen. In bester Jump’n Run-Manier geht es durch 15 Welten mit jeweils 3 Leveln und immer gegen die Zeit, die dem armen Ball gnadenlos im Rücken sitzt.

Hier kann man das Spiel direkt für 20,00€ kaufen.