Mai 112011
 

Blizzard Activision hat vor kurzem bekannt gegeben, dass Sie leider schon kurze Zeit nach dem Launch von Catclysm etwa 600.000 Abonnenten verloren haben. So eine Abwanderung würde manch andere Firma ruinieren – für World of Warcraft sind das gerade einmal knapp 5% aller aktiven Accounts…

WOW ist das MMORPG des 21. Jahrhunderts und wird vermutlich noch da sein, wenn alle anderen MMPORGs schon längst Geschichte sind. Seit dem November 2004 spielen Millionen von Menschen Stunde um Stunde im Azeroth-Universum, bekämpfen die Horde, die Allianz, die Untoten und sonst wen.

Knapp 12.000.000 Abonnenten, das bedeutet Einnahmen von ca. einer Milliarde Dollar jährlich. WOW hält sogar den Guinness-Weltrekord für das beliebteste Multiplayer Online-Rollenspiel.

Was will ich damit jetzt eigentlich sagen? 600.000 Abonnenten wären für Sky vermutlich der Infarkt, für WOW ist es kaum eine Träne wert. Die meisten Spieler sind seit vielen Jahren dabei und inzwischen so gut, dass ein neues Add-On einfach schneller durchgespielt wird. Und danach, wenn alle Gegner erst einmal liegen, alle Gegenden erkundet, alle Quests erledigt und der Ruf überall auf heroisch ist – dann wird es eben schnell wieder mau. Dazu kommt das schöne Wetter, dass wohl tatsächlich auch den einen oder anderen WOW-Spieler aus dem Zimmer lockt.

Also, spätestens mit dem nächsten Update kommen die 600.000 wieder – und die Manager von Activision Blizzard werden bis dahin keine schlaflosen Nächte haben müssen.

Kein Grund zum Weinen :-)