Mai 132011
 

Das PlayStation Network ist inzwischen schon 3 Wochen offline. Bald jedoch dürfte sich dieser <Schimpfwort eurer Wahl bitte hier einfügen> Zustand wieder ändern.

Der Twitteraccount PlayStationNL meldete, dass im Augenblick (finale?) Tests für Japan, Europa und Amerika laufen. PlayStation Japan gab auch eine Meldung heraus, in der nochmals das inzwischen leider Übliche stand. Sinngemäß in etwa: „Entschuldigung“, „wir arbeiten dran“ und „wir sind so schnell wie möglich wieder da“.

Das das PSN wieder – zumindest teilweise – funktioniert, wird auch höchste Zeit.

Auf die Verkäufe der PlayStation 3 hat der PSN-Ausfall scheinbar noch keine wirklichen Folgen. PS3-Besitzer tauschen inzwischen jedoch öfter ihre Konsolen gegen eine Xbox 360 oder gegen Bargeld ein. Die Zahl der „Umtäusche“ ist inzwischen um 200 Prozent gestiegen. Ein belgischer Händler dazu:

„At the end of each month people come to sell their consoles. People that need money [to pay bills]. What’s different this time around is that that they are bringing in PS3s together with all their games and they don’t want money, they want an Xbox 360. In every case it is because of Black Ops and or Modern Warfare 2.“

Vorwiegend handelt es sich also um Online-Spieler, welche auf ihre tägliche Call of Duty-Ration nicht verzichten wollen.

Im Gegensatz dazu haben die Verkäufe der PS3 im April 2011 (also noch zum größten Teil vor dem Desaster) um 13% gegenüber dem April des Vorjahres zugelegt.

Wie auch immer, zumindest Online-Gaming sollte demnächst wieder möglich sein. Die restlichen PlayStation Network-Geschichten (Home, PlayStation Store etc.) sollten laut Sony bis Ende Mai wieder verfügbar sein. Mal sehen, ob Sony den Termin halten kann.