Mai 162011
 

Ein wahrlich beeindruckendes interaktives Video zeigt hervorragend, was heutzutage mit WebGL schon alles im Browser machbar ist. „Made with some friends of Google“ entstand so ein grafisch aufwändiges Projekt, welches ohne zusätzliches Plugin im Browser einfach so läuft. Sämtliche Grafiken werden live generiert und man kann mit der Maus die Blickrichtung steuern. Im laufe des interaktiven Video-Clips trifft man auch auf alte Bekannte wie Mega Man, die Space Invaders oder aber auch Sonic.

Zu dem Interaktiven Video mit der hervorragenden Musikuntermalung von ROME gehts hier lang. Als Browser empfiehlt sich Google Chrome; ich kam aber auch mit Firefox 4 ganz gut zurecht.

Für alle Interessierten die Technik dahinter:

„3 Dreams of Black“ is an interactive film by Chris Milk and some friends at Google that showcases the creative potential of WebGL. WebGL is a context of the HTML5 canvas element that enables hardware-accelerated 3D graphics in the web browser without a plug-in. In other words, it enables your browser to show some really beautiful visuals. On this page, you’ll find a WebGL model viewer featuring several of the „3 Dreams of Black“ creatures. You’ll also find 8 demos created by our development team, a link to the code base, and some links to resources on the web that will be useful for getting started in WebGL programming.

Wer hätte vor wenigen Jahren noch daran gedacht, dass so etwas ohne Plug-In möglich wäre? Hut ab!

(via derStandard)