Jun 072011
 

„What’s going on with Lara Croft?!“ Das dachte ich mir, als ich das von schmerzgeplagten, jesus-gleichen, märtyrerhaften Schreckensschreien durchzogene Video von der „neuen“ alten Lara Croft gesehen habe. Mehr Pathos geht nicht! Und es gefällt! Die Graphik sieht phänomenal gut aus! Das Gameplay wirkt erschreckend cineastisch – im positiven Sinne. Denn die Animationen wirken natürlich und wunderbar eingebettet in die virtuelle Spielumgebung. Aber was am meisten überrascht ist Lara. Endlich sehen wir die Vorzeige-Archäologin mal richtig leidend in Aktion. Monologe führend, auf eine über eine Model-Schablone hinausgehende Psyche hindeutend, geht sie stolpernd, schweißgebadet, blutübersät und wankend durch eine zusammenbrechende Trümmerlandschaft. Es macht richtig Spaß ihr bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Mist, ich glaube ich bin ein Sadist! Krass!

Jedenfalls hören wir mehr Schreie als bei üblichen Tennis-Matches unter weiblichen Spielern! Viel Spaß bei „Die Passion Crofts“!