Aug 092011
 

Crush the Castle ist derzeit für 0,00€ im App-Store erhältlich (vormals 0,79€) und verspricht auf den ersten Blick ganz unterhaltsam zu sein. Es geht darum, fremde Burgen zu erobern, die Einwohner zu erlegen und dann Welt um Welt zu erobern. Warum nicht habe ich mich gefragt und das Spiel einmal angetestet.

Um es vorweg zu nehmen: Jede investierte Minute in dieses Spiel ist eine verschenkte… Denn hier wird übelst auf der Angry Birds-Welle versucht mit zu schwimmen, aber auf übelstem Niveau. Kurz und knapp geht es darum, mit einem Katapult eine Art Burgen zu zerstören, wobei die Liquidierung der Einwohner das vorrangige Ziel ist. Dabei genügt es, zwei mal auf den Touchscreen zu klicken: Einmal um das Katapult zu starten und einmal um den ungefähren Winkel zu wählen. Dann fliegt die kleine Kugel in das seltsame „Burg-Konstrukt“ und tötet dabei die Einwohner.

Grafik, an Detailarmut nicht zu unterbieten
Grafik, an Detailarmut nicht zu unterbieten

Diese sind leider nicht wirklich animiert, fallen um wie Holzfiguren und deren Tod wird durch einen roten Klecks auf dem Körper symbolisiert. Und so geht es Level um Level, Leiche um Leiche weiter. Keine Musik, keine liebevolle Animation, kein interessanter Soundeffekt, keine spielerische Finesse lockert die spielerische Einöde auf. Klick um Klick fliegen nicht wirklich kontrollierbare Geschosse durch die Gegend und schießen die Holzpuppen  in Ihrem Holzgerüst ab.

Dieses Spiel ist, um es noch einmal deutlich zu sagen, nicht einmal die derzeitigen 0,00€ wert. Für Masochisten, hier der iTunes-Link.