Okt 142011
 

Radioaktive Substanzen aus dem All, verrückte Wissenschaftler, mutierte fleischfressende Pflanzen, Kettensägen ohne Benzin, Mikrowellenhamster und lauter kranke Sachen. Das sind die Zutaten aus welchen Lucasfilm Games im Jahr 1987 das erste Point-and-Click-Adventure erschaffen wollte! Doch sie fügten den Gebräu aus Versehen noch etwas anderes hinzu: die Chemikalie X…

Doch genug von geklauten Einleitungssätzen, die dritte Ausgabe unseres LowRez HD Halloween-Specials ist da! Heute blicken wir zurück in die nicht so ferne Vergangenheit der Point-and-Click-Adventures und sehen uns das Spiel an, mit welchem alles anfing: Maniac Mansion!

Nicht vergessen: Es gibt etwas zu gewinnen bei unserem Halloween-Special. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Maniac Mansion Deluxe kann hier heruntergeladen werden.

Episoden-Übersicht LowRez HD Halloween-Special ’11:

BONUS:

  2 Antworten zu “LowRez HD Halloween-Special ’11: Maniac Mansion”

  1. Hah, ich weiss noch, als es angekündigt wurde. Das besondere, auf das man auch gerne, und vollkommen zu recht hinwies, war die Tatsache, das man Licht… einfach per Lichtschalter anmachen konnte und war die Tür versperrt? Dann… einfach mal unter der Matte nachsehen. Und alles ohne Texteingabe, es schien mir alles unglaublich bei den Ankündigungen.

    Maniac Manson war, am Rande, beim The Day of the Tentacle auch enthalten und komplett spielbar. Über einen PC im Haus… fand ich auch eine sehr nette Idee.

    • Wenn man auch noch bedenkt, dass das System bis heute nahezu unverändert ist, siehe Runaway, A New Beginning und Geheimakte 3. Das stimmt natürlich, dass man MM auch über Day of the Tentacle spielen kann, aber das hebe ich mir auf… ;-)

 Antworten

(required)

(required)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>