Okt 262011
 

Wir ihr wisst, ist besonders meine Vorfreude für morgen riesig. Battlefield 3 ist bereits installiert und wartet auf die Freischaltung. Warum ich nicht folgenden Trick verwendet habe und bereits jetzt schon meine letzten Hirnzellen verzocke, werden sich einige Fragen. Doch, mein ungutes Gefühl mit dem Pflichtanhängsel zu Battlefield 3 namens Origin hat sich dank unseres treuen Lesers Malkavianer bestätigt. Ich empfehle allen, die sich morgen via PC auf das Schlachtfeld stürzen wollen, weiter zu lesen.

Es ist eigentlich nicht mein Stil, aber in der Kürze der Zeit lasse ich euch einfach drei Links da, die ihr unbedingt gelesen haben solltet. Die fassen die (nicht ganz neue) Problematik so gut zusammen, wie ich es nicht könnte. Wie ihr euch danach entscheidet, was ihr für Gedanken habt, darüber können wir gerne in den Comments diskutieren. Ich möchte euch nicht beeinflussen, irgendwas zu tun, finde aber, dass ihr es wissen solltet.

Anwalt: Massive Rechtsverstöße in Origin-EULA
Special: Analyse zur EULA von EA Origin. Der Teufel im Vertragsdetail
User-Kommentar: Der neue Angriff auf die PC-Spieler-Freiheit

Nur so viel: Ich finde es erschreckend, was gerade in der Spielindustrie abgeht, speziell bei dem Branchenriesen EA. DRM killed the Radiostar. Konsequenz trotz Raubkopierproblematik: DRM freie Musik. DRM killed the Videogamestar. Konsequenz: Onlinezwang und nun die erste kommerziell eingesetzte Spyware (der Bayerntrojaner ist ja eine Landes- bzw. Staatsangelegenheit). Aber lest euch die Texte durch. Dort findet ihr alle Infos (auch die Comments beachten!).

Ich werde Donnerstag dennoch spielen, da mir das durchaus bewusst war, was da abgeht. Da ich das Spiel aber auch testen werde, besteht für mich die Chance auf anderem Weg einen Einfluss zu nehmen auf Entscheidungen seitens der Hersteller, die den ehrlichen Kunden bis auf die Knochen gängeln.