Jun 062012
 

Wer die Vorstellung der Wii U auf der gestrigen Nintendo-Pressekonferenz mitverfolgt hat weiß bereits: Das war wohl nichts! Gabs bei der Vorstellung der Wii noch einen Wow!-Effekt, mutierte dieser gestern zu einem WTF?-Moment.

Höre ich jetzt schon einige von euch sagen: “Ach, so schlimm war es doch gar nicht?” Doch, so schlimm war es…

Zumindest für mich. Aus mehreren Gründen. Den Hauptgrund dabei bildet wohl das Fehlen kräftiger Zugpferde, obwohl Nintendo ja großspurig versprach, man habe aus den Fehlern mit der Wii und dem 3DS gelernt und denke an die ach so wichtigen Core-Gamer. Und was gabs dann gestern von Nintendo selbst zu sehen? Pikmin 3 und New Super Mario Bros. Wii U. Pikmin 3 ist ja noch ok, aber alleine was NSMBWU betrifft sieht man schon, dass ihnen nicht wirklich etwas Neues einzufallen scheint. Das Spiel sieht nicht nur gleich aus, wie das Wii-Pendant (auch wenn die Auflösung wohl höher sein wird), es heißt bis auf das U auch noch gleich. Sicher wird es Spaß machen, aber so wirklich hinterm Ofen wird es auch wohl keinen holen. Wieso hat man Mario nicht einer Frischzellenkur unterworfen und etwas Neues präsentiert, um die Fähigkeiten der neuen Konsole zu demonstrieren? Das folgende Bild hab ich aus diesem Beitrag vom Jänner 2009. So etwas in der Art – ja DAS wärs wohl gewesen!

Warum nicht mal was Frisches?
Warum nicht mal was Frisches?

Ja und sonst kam von Nintendo selbst nicht wirklich viel. Ein paar Mini- und Tanzspiele, Wii Fit U und am Ende noch Nintendoland. Nintendoland war gefühlte 20 Minuten Thema in der Konferenz. Und das, obwohl es so aussieht, als ob es nur eine Minispielsammlung werden würde, die sich diverser Nintendofranchises bedient und über Online-Funktionalität verfügt. Weshalb hat Nintendo dafür 20 Minuten verbraten, wenn eh alles so einfach zu verstehen sein soll?

Apropos einfach zu verstehen. Das Wii U GamePad machte durchwegs eine schlechte Figur. Die Verwendung wirkte in der Präsentation bei jedem Spiel erzwungen, aufgesetzt, sinnlos oder alles zusammen. Bis auf Zombi U von Ubisoft, in dem das Pad einen Sinn zu machen scheint, könnte man es bei den anderen Spielen wohl auch einfach liegen lassen. Ja – und liegen gelassen wurde es in den Präsentationen auch dauernd. Es wirkte alles in allem einfach wie ein Zusatzteil, welches nirgends wirklichen Sinn zu machen scheint. Und das trifft wohl auf die gesamte Präsentation zu. Nintendo scheint nicht zu wissen, wohin die Reise gehen soll. Casual oder hardcore? Zuckersüß oder erwachsen? Fortsetzung oder Fortsetzung? Im Endeffek hatte ich immer das Gefühl, nicht Fisch und nicht Fleisch vor mir zu haben.

CVG fasste das in einem Absatz sehr gut zusammen:

“Demonstrably, Nintendo still doesn’t know what the Wii U is, what it offers, or who it’s for. Stuck between two audiences branded casual and core, Nintendo has devised a bungling console of competing philosophies.”

Bei der Präsentation der Wii war allen sofort klar, worum es ging. Alles leuchtete ein, war simpel und machte Sinn (auch wenn die Wii ihre Versprechen nicht ganz einlösen konnte – siehe beispielsweise Red Steel). Diesmal mit der Wii U war alles anders. Nintendo konnte nicht vermitteln, worum es jetzt genau geht. Bis auf “Asymmetric Gaming” fiel ihnen anscheinend selbst nichts zur Wii U ein.

Sein oder Nichtsein...
Sein oder Nichtsein...

Pikmin 3 und Zombi U von Ubisoft sowie ein paar ältere Games, die es so schon für die 360 und die PS3 gibt. Mehr war da nicht. Nahezu alle Analysten und News-Seiten zeigten sich enttäuscht. Ob der Aktienkurs von Nintendo nicht auch schon nachgegeben hat?

Vielleicht male ich jetzt ein wenig zu Schwarz. Wahrscheinlich machte Nintendo das alles auch vollkommen absichtlich, um uns auf der Tokyo Game Show im Herbst mit neuen Spielen und sinnvollen Anwendungen für das Gamepad die Kinnladen auf den Boden fallen zu lassen. Ich kanns nur nicht ganz glauben.

Wie ist euer Eindruck?

Ihr könnt euch direkt auf YouTube die Videos zur Präsentation ansehen. Wie wärs mit Pikmin 3 oder – für die Hartgesottenen unter euch – NINTENDOLAND!

(Bild via @map)

  16 Antworten zu “E3 2012: Nintendon’t”

  1. Ich habe mir die Präsentation nicht angeschaut aber das, was ich hier von die lese Gerhard bestätigt meinen Ersteindruck von der WII U…..Nintendo hat keinen Plan was sie ernsthaft mit der Konsole anfangen sollen.

    Ja, bei der WII waren die Neuerungen sehr einleuchtend und eindeutig…und trotz dessen wurden die ganz speziellen Besonderheiten in der breiten Masse ignoriert (Bis auf solche Perlen wie b.B.: ANNO, welche die unglaublichen Steuerungspotenzialle der WII gezeigt hatten).

    Bei der WII U hingegen….wenn selbst der Hersteller nicht weiß was er von der Konsole und von den ach so tollen neuen Steuerungen/Controllern erwartet….wenn bei der Präsentation der Konsole automatisch Party/Tanzspiele präsentiert werden…..dann sehe ich mich nur in meiner Meinung bestärkt dass Big N im großen Ungewissen schwimmt und das Ziel schon seit einer Weile nicht mehr vor Augen hat. Und alles deutet auf eine weitere Partykonsole hin….und das ist schade, sehr schade. Denn es gab eine Zeit…da war ich wirklich von der WII begeistert. Nun denn…..lange Rede, kurzer Unsinn: ich hatte nichts anderes von Nintendo erwartet.

    • Ich hätte mir zumindest EIN Zugpferd erwartet, welches die Fähigkeiten der Konsole gut darstellt. Hast Dir die oben verlinkten Videos schon angesehen? Kannst dir auch den gesamten Artikel bei CVG durchlesen. Das war wohl nix diesmal. Vielleicht ja dann auf der TGS…

  2. Ich habe mir die Präsentation nicht angeschaut aber das, was ich hier von die lese Gerhard bestätigt meinen Ersteindruck von der WII U…..Nintendo hat keinen Plan was sie ernsthaft mit der Konsole anfangen sollen.Bin auf der Arbeit, kam deswegen nicht dazu die Videos zu schauen. Ggf. heute Abend oder morgen, mal sehen ob ich mich dazu aufraffe das von dir beschriebene Dilemma in Farbe zu sehen…und Bunt :-)

  3. Ich hab leider noch nicht die Zeit gehabt die PK zu schauen. Daher nur ein gaaanz vorsichtiger erster Eindruck: Nintendo hat vielleicht (mal wieder) die PK verbockt, reißt aber vielleicht aber gerader dadurch das Ruder rum. Warum? Klar ist das Tablet das technische Zugpferd der Wii U (siehe MS und Sony, die zeitgleich auch ähnliche Konzepte nutzen, Sony mit der Vita und MS mit SmartGlass, wobei den Präsentationenn, wie dem Pre-E3-Video von Nintendo nach funktioniert das Tablet bei Nintendo technisch am besten und lässt die Möglichkeiten erahnen, die das Ding auch für Spiele haben kann. Leider, und wenn dem so war stimme ich da Gerhard auch zu, hat Nintendo verpasst, dieses deutlicher zu machen. Wäre mir Wurst, so lange sich generell bis zum Launch der Wii U einige gute Titel ankündigen. Da ist erstmal Wurst, was Nintendo an Technik bietet, wenn der Rest stimmt. Ich hoffe noch immer, dass Nintendo die Kurve gerade noch kriegt und eben nicht den Entertainment Zug von MS und Sony einschlägt. Weil das sind letztlich nette Gimmicks, die eh kaum einer nutzt, der wirklich spielen will.

    • Naja – wenn bei der Tokyo Game Show auch nix kommt, dann gute Nacht. Außerdem – auf den "Entertainment-Social"-Zug sind sie wohl aufgesprungen… Und das war gelinde gesagt scary! Usermeldungen in Form von Sprechblasen über der NSMBWU-Übersichtskarte und vor allem Nintendoland…

      Es fehlten einfach richtige Spiele. Und Grafisch sah man auch nichts, was man nicht von den HD-Konsolen her eh schon kennt. Mag jetzt egal sein, aber wenn dann kommendes oder spätestens übernächstes Jahr die nächsten Konsolen von MS und Sony da sind, dann ist die Wii U erst recht wieder im Nachteil.

      Ich schätze ja mal, die Wii U wird sich preislich so um die 300 Euro einpendeln. Zu teuer, für das, was man sah. Im Grunde hätten das nämlich auch alles Wii-Games sein können.

      Nintendo muss auf der TGS nachlegen – und nicht zu knapp!

      • Nintendo muss sich von den anderen Konsolen abgrenzen. Tendenzen dazu sind sichtbar. Die passen den ganzen selbsternannten "Core-Gamern" mal wieder nicht, das war bei der Wii aber ebenfalls so (okay, die Wii war das deutlich aggressiver). Ich würde mir nach wie vor keine Xbox oder Playstation kaufen, da sie mir nichts bieten können, was ich nicht schon habe. Und wenn das bedeutet, dass ich auf ein paar wenige Spiele verzichten muss, dann okay. Ich hätte gerne Red Dead Redemption gezockt, aber dafür eine Konsole, die mir sonst nichts bringt? Wii und PC reichen immer noch aus, wobei letztlich für alle in den letzten Jahren wirklich überragende Titel gefehlt haben.
        Mir (und das ist meine ganz eigene Meinung) muss die Wii U wieder was bieten, was den ganzen Einheitsbreich und Weichspülprodukten der anderen Konsolen entgegensteht. Nintendo war der Garant dafür, hat aber, und da muss ich Albert recht geben, seit 2009 ebenfalls deutlich nachgelassen und Weichspülkost angeboten, was ja die scheiß selbsternannten "Core-Gamer" immer haben wollen. Die Verkaufszahlen sprechen da eine imho deutliche Sprache.
        Ob Nintendo das mit der Wii U wieder ändern kann, keine Ahnung. Sie wissen ja selber nicht, welche Richtung sie einschlagen wollen. Nur, alleine ein Fokus auf Grafik (die neuen Konsolen von MS und Sony werden keinen Quantensprung haben und daher weniger "weit" von der Wii U weg sein, als die Wii von den anderen aktuell) und einiger Pseudohardcoreweichspültitel, wie CoD oder gute, aber trotzdem nicht wirklich besonderen Titel, wie Assassins Creed 3, wird die Wii U nicht abheben lassen. Dadurch gewinnt man zwar die nervigen "Hardcorekids", aber das macht eben nicht das Mögliche Spektrum und die Innovation aus, die in der Wii U imho steckt. Von dem, was ich gehört habe, gebe ich dir recht, dass Nintendo scheinbar verpasst hat, genau das deutlich zu machen an konkreten, zum Launch erhältlichen Spielen.
        Ich denke, ich kann für viele von uns sprechen, wenn ich sage: Wir wollen in erster Linie gute Spiele (in ansprechender Aufmachung) und kein Pseudoentertainmentkram.

      • Jep – da stimme ich Dir zu.

        "Nintendo war der Garant dafür, hat aber, und da muss ich Albert recht geben, seit 2009 ebenfalls deutlich nachgelassen und Weichspülkost angeboten, was ja die scheiß selbsternannten "Core-Gamer" immer haben wollen."

        Meinst Du die Nintendo-Titel? Maybe. Faktisch gabs ja nicht mehr wirklich viele Titel der anderen Konsolen. War für mich der Grund, eine PS3 zu kaufen. Spiele aber auch nicht mit dem PC – aber die Wii alleine reicht einfach nicht.

  4. ACH, SO SCHLIMM WAR ES DOCH GAR NICHT

  5. !!! NINTENDOLAND !!!

  6. Sie hätten ja zumindest mal den Trailer zu "Project P-100" zeigen können. Hätte evtl einige interessiert, oder ist es Pikmin zu ähnlich?

    Link zu Project P-100 Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=Mr4D4YZQ9uY

    • Ja – der haut mich auch nicht um. Das Lego-Spiel war auch einigermaßen ok. Naja.

      • Nö, soll ja auch nich umhauen, aber es ist mal zumindest n neuer Titel. Ich verstehe ja, das Nintendo den Massen die WiiFit (+) gekauft haben die neue Konsole mit den Features näher bringen will ( $$$ ), aber muss dafür bei einer solchen Pressekonferenz soviel Zeit aufbringen? Hätte man statt dessen nicht lieber einfach mehr Spiele kurz & knackig vorstellen sollen?

        Was MICH wirklich angekotzt hat war die Anmaßung Nintendos, mit der WiiU das "Alone Together-" Problem lösen zu können. Leuet die mit dem Smartphone im Wohnzimmer sitzen werden nicht damit aufhören, nur weil man bei WiiU plötzlich auch sowas wie *kotz* Soziale Netzwerke *kotz* hat, oder man diesmal Minigames mit nem Tablet daddeln kann. Wenn man sich für ein Spiel interessiert spielt man es, oder lernt es zu spielen, doch wenn man sich für das SPIEL garnicht interessiert, belibt man halt beim Fratzenalbum oder dem Zwitschervögelchen oder, oder, oder…

  7. Sowas wie die Wii U kommt dabei raus, wenn ein Konsolenhersteller seine Prioritäten nicht geradebiegen kann. Nintendos Platz im Konsolenmarkt war schon immer der, der nicht von anderen ausgefüllt wird: Der Platz des Arcade-Gaming, den letzten seiner Art, zu schade dass Nintendo ihre Wurzeln mit diesem Käse schon seit 20 Jahren verleugnet.

  8. Nintendo hat eine Liste aller bisher vorgestellten WiiU Spiele veröffentlicht: http://www.eurogamer.net/articles/2012-06-06-nint

    Für mich persönlich ist da nicht ein Systemseller dabei. :(

 Antworten

(required)

(required)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>