Aug 152013
 

Ab sofort ist das neue Humble Bundle zu den altbewährten „Zahl-soviel-du-willst“-Konditionen zu erwerben. Meiner Meinung nach ist dies das bisher attraktivste Bundle. Diesmal liegt der Fokus auf Origin und bietet wirklich erstklassige Titel. Interessanterweise ist es diesmal nicht möglich, den Entwicklern etwas zukommen zu lassen – alles andere wäre auch ein wenig gehässig, steht doch EA hinter dem aktuellen Paket.

Von Idealen kann spätestens nach dieser Aktion keine Rede mehr sein: Die Spiele sind weder DRM-frei, noch unterstützt man damit Indie-Entwickler. Damit macht sich das Humble Bundle zum Erfüllungsgehilfen von EA und treibt damit den Untergang des Abendlandes mit an: wer noch nicht bei Origin angemeldet ist, wird jetzt wohl kaum widerstehen können. Mit einem gewissen Kundenzuwachs ist genauso zu rechnen, wie jede Menge positive PR. Trotz aller Kritik: die Projekte können das Geld natürlich gut gebrauchen.

Folgende Spiele lassen sich zu einem selbst gewählten Preis beziehen (jeweils für Steam und Origin):

  • Dead Space
  • Burnout Paradise: The Ultimate Box
  • Crysis 2 Maximum Edition
  • Mirror’s Edge
  • Dead Space 3 (exklusiv für Origin)
  • Medal of Honor

 

Wer mehr als den Durchschnitt zahlt, darf sich darüber hinaus über Battlefield 3 und The Sims 3 inklusive der Erweiterung Late Night und dem Mini-Addon High-End Loft Stuff freuen (alles Origin-exklusiv).

Die Spende kann zwischen der Human Right Campaign, watsi, der American Cancer Society, dem Amerikanischen Roten Kreuz und der San Francisco AIDS Foundation aufgeteilt werden.