Aug 212013
 

Gestern gabs die Sony-Pressekonferenz auf der Gamescom. Neben einigen Informationen zur Vita und zur PS3 waren vor allem die Infos zur PlayStation 4 interessant. Diese erscheint in Europa übrigens am 29. November.

Neben den üblichen Verdächtigen wie inFamous und Killzone sowie kleinen Überraschungen wie Minecraft als Launchtitel sowie einem Remake/Reboot des Amgia-Klassikers Shadow of the Beast exklusiv für die PS4 freue ich mich besonders auf diese Spiele…

Everybody’s Gone to the Rapture

Das Spiel wird von The Chinese Room programmiert, welche schon Dear Esther und Amnesia entwickelten. Man spielt einen Wissenschaftler, der die Apocalypse überlebt hat (oder so ähnlich). Was ist passiert? Das wird man im Spiel herausfinden müssen. Es gibt noch kein Releasedatum, aber immerhin einen Trailer. Aja – und das Spiel wird beschrieben als

deep, highly immersive and emotional journey that’s non-linear, with a dynamic and adaptive environment.

Das alles genügt mir schon, um Everybody’s Gone to the Rapture im Auge zu behalten.

Rime

Rime wird von Tequila Works für die PS4 und die PS Vita entwickelt. Das Spiel sieht einfach nur super aus und erinnert mich sehr an ICO. Rime ist ein Open-World-Adventure in der man eine alte, längst untergegangene Zivilisation erforscht. Mehr ist zum Spiel noch nicht bekannt, aber zum Glück gibts wieder einen kurzen Trailer dazu. Call me in.

War Thunder

Dieses Spiel muss ich einfach noch mit reinnehmen. Bei War Thunder handelt es sich um ein Free-to-play Luftkampf-MMO. War Thunder wird zum Launch der PS4 verfügbar sein. Es wird sogar möglich sein, gegen PC-Spieler anzutreten. Über 300 Militärvehikel aus der Zeit des zweiten Weltkriegs, MMO, Koop sowie Single-Player und sogar Headtracking via PlayStation Eye – alles mit dabei bei War Thunder. Eine Mac-Version ist in Planung und sogar die Unterstützung für Oculus Rift ist in Arbeit. Für einen Free-to-play-Titel klingt das schon sehr interessant für mich. Hier ebenfalls der Trailer.

Was waren eure Highlights?

(via VG247)