Jun 222015
 

Was wir schon in der Splatoon Rezension vermuteten, kann nun als bestätigt angesehen werden: Dem Twitter-Nutzer NWPlayer123 ist es gelungen die Daten auf der Splatoon-Disc auszulesen. Mit dem Ergebnis, dass sämtliche bisher erschienen Inhalte bereits auf der Disc enthalten waren und noch einige Sachen mehr versteckt sind.

Neben weiteren Maps, die teilweise bisher nicht benannt waren, sind Daten zu den beiden weiteren angekündigten Spielmodi „Turm Kommando“ und „Operation Golfisch“, neue Waffen und Ausrüstungen zu finden. Das bedeutet, dass alle diese Sachen bereits vor Release fertig waren und nur noch ingame freigeschaltet werden müssen. Sämtliche Bilder findet ihr übrigens auf dem Twitterprofil von NWPlayer123.

Warum Nintendo so viele Inhalte bereits fertig hatte und damit Reviews provozierte, die sich zurecht über einen mangelnden Umfang beschwerten, ist unklar. Auch das Gefühl eine Art Early Access Spiel erworben zu haben, stößt bei vielen noch immer sauer auf. Die einzige Erklärung ist bisher, dass Nintendo das Spiel auf diese Weise über ein paar Wochen interessant und vor allem am Wahrnehmungshorizont der Presse halten möchte, bis im August das erste größere Update ansteht.

Aber immerhin ist wohl der komplette Inhalt auf der Disc kostenlos und wir können damit über den Sommer nahezu jede Woche mit neuen Inhalten rechnen, wie es alles bereits im Direct zu Splatoon angekündigt wurde.

Denn das alles ist nichts Neues, lediglich die Bestätigung und die Enthüllung der nur vage angekündigten Maps sind wirklich neu. Wirklich interessant ist letzten Endes nur die ebenfalls enthaltene Spielbeschreibung des „Operation Golfisch“-Modus. Einfach gesagt handelt es sich hierbei um eine Art „Capure the Flag“, mit dem Unterschied, dass die Flagge hier ein schwere Artefakt ist, dass wir in unsere Basis zurückbefördern müssen.