Gamgea » : Suchergebnisse : PseudoReview

Mrz 302011
 

Okamiden war eines der Spiele in diesem Jahr, auf das ich mich am meisten freute. Okami ist für mich eines der besten Spiele aller Zeiten. Das beste Art Design aller Zeiten, der beste Floh aller Zeiten (Issun) und ein Gameplay, das der Meilenstein-Exzellenz eines Zelda in nichts nachstand – es stellenweise mit viel Phantasie gar überflügelte. Noch heute blicke ich wehmütig auf diese unglaubliche Spiel-Erfahrung zurück. Deshalb konnte ich die ungnädige Wartezeit auf die Veröffentlichung des DS-Nachfolgers nur mit einem ganz reißfesten Geduldsfaden aushalten. Nun ist es da. Ein paar Gedanken.

Weiterlesen »

Mrz 302011
 

Mehr oder weniger aus einer Laune heraus und aus Neugier habe ich mir Angry Birds für die PlayStation 3 heruntergeladen (zu finden bei den PlayStation Minis). Das Spiel hat sich für iOS-Plattformen schon weit über 10 Millionen mal verkauft, mit ihm geht ein riesen Hype einher und selbst Nichtspieler können schon etwas mit den bunten Vögeln anfangen.

Gründe genug also, um sich Angry Birds für schlappe 2,99 Euro aus dem PlayStation Store zu kaufen. Was ich von dem Spiel halte nun kurz in meinem ersten Pseudo-Review (bisher eine Domäne von Klaus).

Weiterlesen »

Nov 022010
 

Dank unserem Stamm-Souffleur Malkavianer und unserem Mitarbeiter Thorben sind wir auf das „Day of the Dead“-Bundle gestolpert, das in einer künstlerisch sicherlich nicht unanspruchsvollen Sammlung drei Werke von Tale of Tales in sich vereint. Über The Graveyard möchte ich nichts schreiben, weil es mir zu kurz und zu interpretationsbedürftig ist. Und man sollte einigermaßen gescheit über den Tod daherreden können. Weil es spielt an einem Friedhof. Und geht über einen Spaziergang nicht hinaus. Und das andere Spiel, The Path, läuft anscheinend nur unter Leopard. Als logische Konsequenz bleibt also nur noch Fatal übrig. Und einen besseren, atmosphärerischen Spielstart habe ich in meiner fragwürdigen Videospiel-Karriere (immer schön beschönigen) noch nie erlebt.

Als die Videospiel-Ikone Johannes der Täufer sind wir in einem verdunkelten, nur wenig Licht einlassenden Verlies eingesperrt. Der Spieler wird zum Warten gezwungen. Wie das eben Normalität ist bei einem sich als „Art Game“ verstehenden Spiel. Doch die Ausharrzeit wird aufgelockert durch einen das Bild grobkörnig machenden, aus Survival Horror Spielen beliebten Störfilter, einer waschechten, deprimiert machenden Kerker-Geräuschkulisse und Zitat-Einsprengseln vom Kult-Autor Oscar Wilde.

Weiterlesen »

Jul 262010
 
Rhetorische Fragerunde: Kann ein Videospiel besser aussehen?
Rhetorische Fragerunde: Kann ein Videospiel besser aussehen?

Bisher stach bei den sommerlichen Sommer of Arcade-Kultausgaben immer ein Spiel hervor, das den Charakter einer alles überstrahlenden Galionsfigur annahm. Vor zwei Jahren war das Braid, danach das fast schon unsympathische Blockbuster-Starallüren imitierende und die enge Kanarienvogel-Käfighaltung der XBLA-Statuten sprengende Shadow Complex. Mit Limbo als gebührender Auftakt steht der gefühlte Sieger aber eigentlich schon fest – auch wenn das bis in den späteren August sich erstreckende Restprogramm sicherlich nicht von schlechten Eltern ist und Lara Croft noch ihre feministisch angehauchte Durchschlagskraft unter Beweis stellen wird. Jörg hat dem Indie-Spiel schon einen sehr schönen Test gewidmet, der mit einer 8/10 Wertung abschließt (Gamgea-Leser dürfen letsgetdigital.de auch zukünftig nicht verpassen!).

Weiterlesen »

Mrz 012012
 

Auf Dorkly wurde ein schönes Video zu Limbo veröffentlicht. „Limbo with a Flashlight“ erlaubt dabe einen Blick hinter die kulissen des eher düster wirkenden Spiels.

Anhand des Screenshots daraus seht ihr schon – nichts ist wie es scheint. Limbo ist übrigens das nächste Spiel auf meiner ToDo-Liste…

Weiterlesen »

Dez 272011
 

Wir bei Gamgea rühmen uns in unserer verzerrten Selbstwahrnehmung oft, zur umstürzlerischen Avantgarde der Videospiel-Presse zu gehören. Wir brechen mit alten Gewohnheiten, spießen mit Blutrünstigkeit miefige Konventionen auf und spülen den Mainstream mit gellendem Gelächter ins Klo – selbst wenn uns dieser Spaß macht, geben wir das niemals zu (siehe Uncharted 3!). Schließlich haben wir einen Ruf zu wahren. Doch einer Videospiel-Pressetradition springen wir gerne bei: Auch wir küren unsere persönlichen Spiele des Jahres! Nicht indem wir uns in die virtuellen Redaktionskonferenzräume zurückziehen und stundenlang eine Diskussion vom Zaun brechen – denn dazu sind wir viel zu wenig kommunikativ. Wir sind dem vorprogrammierten Zoff und Dissens ausgewichen, indem wir uns gesagt haben: Jeder wählt seine drei persönlichen Favoriten. Ganz unabhängig voneinander.

Mangels Zeit (manche von uns sind leider berufstätig) konnten wir uns leider auch dieses Jahr nicht all den vielzähligen, sicherlich spielenswerten Blockbustern widmen. Also findet ihr nicht unbedingt die typischen Verdächtigen wie Dark Souls, Skyrim oder Dragon Age II wieder. Wir haben sie schlicht nicht gespielt. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier unsere Spiele des Jahres! Und freut euch aufs Jörgs feine Indie-Spürnase…

Weiterlesen »

Jun 302011
 

Vielleicht haben PlayStation 3-Besitzer Glück, und das hochgelobte Limbo erscheint auch für das PlayStation Network. In Korea wurde das Spiel nämlich bereits für Sony Computer Entertainment gerated.

Mit etwas Glück handelt es sich um keinen Fehler und das Spiel erscheint tatsächlich fürs PSN. Hat ja auch schon bei Braid funktioniert. Ich würde mir Limbo sofort kaufen.

(via GameFreaks)

Apr 112011
 

Man kann sagen was man will, Angry Birds ist schon ein Phänomen. Der Hype ist nach wie vor groß und die Verkaufszahlen enorm.

Seit Jänner gibts das Spiel auch via PSN für PSP und PlayStation 3. Auch über diesen „Vertriebsweg“ sind die Vögel unstoppbar. Tatsächlich hat sich Angry Birds in dieser kurzen Zeit schon öfter verkauft, als jedes andere PSN-Spiel. Man muss sich das einmal vorstellen: Drei Monate erhältlich und schon auf Platz 1 als meistverkauftes PSN-Spiel aller Zeiten. Unglaublich!

Casual- und Social-Gaming scheint sich auch via PSN zu etablieren. Warum auch nicht?

(via Gamefreaks, Bild via deviantART)