Dez 102007
 

Anscheinend lieben die Japaner bunte Trucks, eine weitere Eigenart diese seltsamen Völkchens. Die Serie Dekotora (kur für Decoration Truck) erfreut sich großer Beliebheit und feiert bald ihr Debüt auf dem DS. Neben den üblichen Elementen wie Fracht an einen bestimmten Ort zu liefern oder gegnerische LKWs zu rammen, spielt die optische Gesatlung des Gefährts eine tragende Rolle. Mehr Details gibt die Google Übersetztung nicht her, eine Veröffentlichung ausserhalb Japans ist aber sowieso eher unwahrscheinlich.

(via famitsu)

Dez 102007
 

Rising Star Games hat jetzt bekanntgegeben, dass ihr Vorzeigetitel No More Heroes nur zensiert in die deutschen Läden kommt. Diese Entscheidung ist nicht gerade verwunderlich, sieht man in den vielen bisher veröffentlichten Trailern doch sehr viel Blut. Damit erleiden wir das gleiche Schicksal wie Japan. Fans gehen bereits auf die Barrikaden und haben eine Petition ins Leben gerufen, was aber sicher nicht viel bringen wird.

Obwohl viel Blut im Spiel zu sehen ist, hat die Grafik eher einen stylischen Comiclook, weshalb für mich persönlich diese Entscheidung nicht wirklich nachzuvollziehen ist. Das Spiel gehört sowieso nicht in Kinderhände, da macht eine Zensur wenig Sinn.

(via n-europe)

Dez 102007
 

Wir wissen ja alle, dass die Wii derzeit sehr schwer in den USA zu bekommen ist. Umso höher ist deshalb diese Aktion des neunjährigen Brandyn Waterford einzuschätzen. Er sagte: “Ich habe mich dazu entschlossen, etwas zu verschenken, dass ich wirklich mag, damit jemand anderes ein tolles Weihnachtsfest feiern kann.” Brandyn überraschte mit dieser Entscheidung jeden in seiner Familie, war die Konsole doch ein Geburtstagsgeschenk und brandneu, seine Mutter hatte dafür einige Stunden in einer Schlange stehen müssen.

Der Vater zeigte sich sehr gerührt von der Aktion seines Sprösslings, für ihn zählt nicht der Geldwert, sondern der Gedanke. Die Wii geht an den Foster Care, eine Organisation die sich um Waisen kümmert. Diese Kinder bekommen meist keine Spielsachen zu Weihnachten, ausser jemand spendet sie. Wirklich beachtlich was der Kleine da gemacht hat, ich würde meine Konsole nicht einfach so hergeben können…

(via my58)

Dez 102007
 

Wir sind einmal mehr ein bisschen mit Verspätung unterwegs, wollen aber nicht weiter vom Kurs abweichen – deshalb hier endlich der Gewinner des Gewinnspiels vom Monat November. Erstmals musstet ihr euch nur noch registrieren, wobei einige leider wohl falsche E-Mail Adressen, Adressen mit Tippfehlern oder Angaben ohne korrekte Namen gemacht haben. Merkt euch bitte: Damit ihr erfolgreich an den monatlichen Gewinnspielen teilnehmen könnt, benötigen wir eure vollständigen Angaben – die könnt ihr natürlich auch nachträglich ändern (einloggen und aufs eigene Profil).
Anyway: Gewinner ist der User tobitheo90, dem wir hiermit gratulieren möchten! Er gewinnt eine Ausgabe von Ratchet & Clank: Size Matters. Wer jetzt einen neidischen Blick aufgesetzt hat, nicht verzeifeln. Bald steht ja Weihnachten vor der Tür, weshalb wir ein dickes Verlosungspaket zusammen gestellt haben. Der Gewinner des Dezember Gewinnspiels erhält folgenden Preis:

– Eine Invisible Shield Schutzfolie für die PSP – Ein externer Memory Card Reader für den einfachen Transfer von Daten zw. PSP und PC – Eine Auswahl von fünf (!) PSP Games aus den folgenden Spielen: Crazy Taxi: Fare Wars, Yu-Gi-Oh! GX Tagforce, Bomberman, Smash Court Tennis 3, PES 6, Parappa the Rapper, Alien Syndrome, Jackass the Game, M.A.C.H., GRAW 2, Brothers in Arms D-Day, Eragon, Gradius Collection, Death Jr. II, XS The Ark of Napishtim.

Wenn ihr bereits registriert seid, dann müsst ihr zur Teilnahme nichts weiter erledigen – es sei denn, es fehlen noch Angaben in eurem Profil. Falls ihr noch nicht registriert seid, dann könnt ihr das hier tun. Bitte achtet auf eine korrekte Schreibweise der E-Mail Adresse und auf vollständige Angaben. Das Gewinnspiel dauert bis am 31. Dezember. Vermutlich werden wir den Gewinner erst ein paar Tage später eruieren können, ihr wisst warum :) Viel Glück!

Dez 092007
 

Das Stuff Magazine hat einmal kräftig in der Gerüchteküche rumgerührt und verkündet folgendes: Die neuste Version von Sonys sauteurem und trotzdem erfolgreichen Roboterhund namens AIBO soll mit der PS3 und PSP interagieren. Die aktuellste Version soll gar AIBO PS heissen und zum Beispiel downloadbare Persönlichkeiten via Playstation Netzwerk mitbringen. Auch ein eigener Avatar in Playstation Home gehört angeblich zum Programm. Besonders interessant: AIBO PS ist laut dem Stuff Magazine mit der Playstation Portable kontrollierbar. Dank einer eingebauten Kamera kann man nicht nur den Kopf bewegen, sondern die aufgenommenen Bilder werden auch gleich auf die PSP gesendet – natürlich kabellos. Da sich von Sony bisher noch niemand zu dem Thema geäussert hat, sind die Infos aber mit Vorsicht zu geniessen (via pspupdates).