Mai 092009
 
LittleBigPlanet gibts für nur noch 10 Pfund bei Amazon.
LittleBigPlanet gibts für nur noch 10 Pfund bei Amazon.
Ein Kauftipp für dieses Wochenende, einmal mehr aus England. Dort hat Amazon den Preis für LittleBigPlanet auf sagenhafte £9.99 gesenkt. Einen solchen Preiszerfall habe ich noch nie gesehen, zumal es sich bei LittleBigPlanet nicht um einen dahergelaufenen Shooter-Klon, sondern eines der innovativsten Spiele auf der PS3 handelt. Wer also eine der Sony-Kisten sein eigen nennt, LittleBigPlanet aber noch nicht, hat jetzt keine Ausreden mehr. Diese Perle muss in jeder anständigen Bibliothek sein. Kaufen!

Apr 232009
 

Nachdem das amerikanische Amazon erst vor kurzem ein recht ausführliches Angebot an Xbox Live Arcade-Spielen ins Programm genommen hat, steht nun mit World of Goo der erste (und bisher einzige) WiiWare-Titel zum Direktkauf zur Verfügung. Wer bisher noch keine Erfahrung mit dem Kauf eines Games ohne Datenträger und Verpackung hat, hier eine kleine Zusammenfassung:

Weiterlesen »

Apr 152009
 

1. Games sorgen für den Umsatz im iPhone-AppStore
(onlinepc.ch)
Im Moment nähern wir uns mit grossen Schritten einer noch grösseren Zahl: Nämlich einer Milliarde Downloads aus dem AppStore für iPhone und iPod Touch. Natürlich sind Gratis-Anwendungen wie etwa Skype hoch im Kurs, Kohle machen Apple und die Entwickler (bzw. Publisher) aber vor allem mit Games. So liegt in den USA Crash Bandicoot Nitro auf dem ersten Platz der kostenpflichtigen Downloads – mit $6 gehört das Game sogar zu den teureren Spielen. Wie oft Crash Bandicoot runtergeladen wurde, hat Vivendi bisher nicht erwähnt – OnlinePC geht von rund einer Million Downloads aus und damit etwa 6 Millionen Einnahmen (30% davon geht an Apple).

2. David Reeves tritt zurück
(computerandvideogames.com)
Via Pressemitteilung hat Sony heute eröffnet, dass der langjährige CEO von Sony Computer Entertainment Europe von seinem Posten zurücktritt. David Reeves war seit 1995 bei Sony tätig, zuerst für die Playstation-Präsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich, ab 2003 als CEO von SCEE. Damit war Reeves zuständig für über 100 Länder und erlebte in seinen 14 Jahren alle Playstation Produkte – von der PSOne bis hin zur PS3. „I never got to visit all 106 countries but managed 66“, so Reeves. Immerhin! Nachfolger von Reeves wird Andrew House.

3. Landwirtschafts-Simulator 2009 rockt Amazon
(pcgames.de)
Man ist versucht zu lachen, aber es gibt ihn tatsächlich: den Landwirtschafts-Simulator 2009. Getreide mähen, Acker pflügen, das (zumindest am PC) gemütliche und ruhige Landleben geniessen. „Ein Nischenprodukt“, denkt man sich, „den einen oder anderen wirds interessieren“. Falsch gedacht: Der Simulator führt die aktuelle Amazon-Bestsellerliste an. Also werft eure virtuellen Flinten ins Korn und widmet euch der absolut friedlichen Nahrungsmittelproduktion, am besten mit einem echten Gerstenprodukt in flüssig neben der Maus. Demo gibts bei Astragon.de.

Weiterlesen »

Apr 082009
 

1. 30 Adventure Games You Need to Play
(thegamereviews.com)
Nach der hektischen Action wieder einmal Lust auf etwas Kopfarbeit? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Er listet 30 Abenteuer- und Rätselspiele, die man zumindest angespielt haben sollte – Respekt gebühre dem, der sie alle durchspielt. Eine kleine Auswahl: Die Zeitspielerei Braid, das mysteriöse Call of Cthulhu, der Klassiker Day of the Tentacle, das kultige Grim Fandango oder die sphärische Atmosphäre von Myst. Bleiben immer noch 25.

2. Amazon verkauft neu auch Downloadcodes für Xbox 360
(kotaku.com)
Endlich: Anstatt sich zuerst Microsoft Punkte zu kaufen, die man dann auf Xbox Live wieder umtauscht, bietet Amazon neu direkt Download-Codes von Spielen an. Die bezahlt man mit Kreditkarte und kann dann via Code direkt das Spiel ordern. Keine überflüssigen Punkte mehr und so ein Arcade-Game ist doch auch ein prima Geschenk. Gerüchten zufolge sollen vergleichbare Angebote bald auch für PS3, Wii, PSP und DSi verfügbar sein.

3. „Computerspiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen“
(golem.de)
Der typische PC-Spieler ist männlich, 17 Jahre alt, trickt Energy-Drinks aus Dosen und spielt Egoshooter. Falsch: Eine neue Studie des US-Marktforschungsunternehmens Nielsen liefert interessante Ergebnisse über Nutzer und Nutzungsverhalten von Spielen. Frauen zwischen 25 und 54 Jahren spielen demnach mehr am PC als jede andere Bevölkerungsgruppe – schlechte Zeiten für Klischees. Verblüffend ist auch, dass gleich auf dem dritten Platz Frauen im Alter von über 55 Jahren sind, die allerdings vorwiegend Solitär und ähnliche Spiele nutzen.

Weiterlesen »

Mrz 052009
 

1. Heart of Fire-Kolumne: Key Moments in the 16-Bit Era
(1UP.com)
In einer regelmässigen Kolumne beleuchtet das Retroblog von 1Up die zentralen Momente der 16-Bit-Ära. Fans von Mario, Sonic, Virtua Fighter und Ridge Racer sollten unbedingt mitlesen.

2. Eltern in England finden spielende Kids gut
(newgadgetguru.com)
Microsoft hat in einer Studie in England festgestellt, dass Eltern Videospielen gegenüber durchaus positiv eingestellt sind. 61% empfinden Spiele als tolle soziale Erfahrung und 52% denken gar, dass Games die Familie näher zusammenbringen. Casual rockt!

3. „Making Super Mario More Realistic“
(sciencedaily.com)
Trotz gewaltiger Fortschritte im grafischen Bereich ist ein Problem nach wie vor oft zu sehen: Fehlerhafte Kollisionsabfragen. Ohne sichtbaren Grund an einer Kante hängen zu bleiben, ist ziemlich nervtötend. Für Abhilfe sorgen Wissenschaftler der Mälardalen University in Schweden: Ihre neuen Berechnungsroutinen könnten sich zum Beispiel in zukünftigen Super Mario Spielen für perfekte Abfragen kümmern.

Weiterlesen »

Feb 122009
 

Momentan kann mein günstige Games für jedes System bei Amazon abstauben. Dazu heißt es allerdings schnell sein, denn Amazon wechselt die Preise schneller als die Polizei erlaubt. Wer also große Lust auf ein neues Game hat, dafür aber nicht tief in die Tasche greifen will, ist bei uns jetzt goldrichtig. Viele Games für wenig Mücken aufgeschlüsselt nach System gibts jetzt.

 

XBox 360

Um 9,99 kann man damit nichts falsch machen.
Um 9,99 kann man damit nichts falsch machen.
Pure um 19,97

Eternal Sonata um 9,99

Mass Effect um 26,97

Soul Calibur IV um 27,97

Banjo Kazooie – Schraube locker um 27,97

Tom Clancy’s EndWar um 27,97

Sega Superstars Tennis um 12,97

Alone in the Dark um 19,99

Turok um 20,97

Smash Court Tennis 3 um 14,99

Weiterlesen »

Feb 032009
 

Casual Games jetzt bei Amazon direkt runterladen.
Casual Games jetzt bei Amazon direkt runterladen.

Amazons neustes Projekt im Game-Bereich vernachlässigt den klassischen Core-Spieler und füttert dafür den ständig wachsenden Casual-Markt mit haufenweise Spielen. Der Casual Game Store, seit dem 3. Februar online auf amazon.com, bietet eine sagenhaften Auswahl von über 600 Games für den kleinen Geldbeutel. Der maximale Preis beträgt $9.99, viele Titel sind sogar deutlich billiger zu haben.

Weiterlesen »

Jan 192009
 

Auf Amazon UK purzeln die Preise wie noch nie. Also: Kreditkarte zücken, vorbestellen und €€€ sparen.

Und absolut ohne Relation zum Beitrag...
Und absolut ohne Relation zum Beitrag...
Wir sind uns nicht ganz sicher, welchen Umständen genau wir diesen enormen Preisverfall zu verdanken haben, aber das ist eigentlich auch völlig egal. Wenn diese Preise der neue Standard würden, könnte dies zu einem der stärksten Argumente gegen Raubkopien mutieren. Hoffentlich sind die Zeiten der 70 Euro Neuerscheinungen auch nach der Finanzkrise (falls sie denn etwas damit zu tun haben sollte) endgültig vorbei.

Wer bei Amazon UK shoppen und sparen möchte, braucht zwingend eine Kreditkarte, aber die gibt’s derzeit bei einigen Banken für wenig Geld oder gar kostenlos „hinterher geworfen“. Wir geben zu den folgenden Angeboten nur die reinen Kosten für den Artikel an. Zu beachten ist, dass der Umrechnungskurs tagesaktuell ist (18. Januar 2009) und sich natürlich in Zukunft wieder ändern kann, und zudem noch zusätzlich 3,5% (für was auch immer) und Versandkosten von mindestens 4,98 Pfund dazukommen.

Doch auch mit diesen Aufschlägen können immer noch massig Euros gespart werden. Ein Beispiel: Das 3D-Remake von Bionic Commando kostet bei uns 59,95 Euro zum vorbestellen. Bei Amazon UK bezahlt man £28,97 + 3,5% + £4,98 = £34,96 also 39,08 Euro, zwanzig Lappen gespart! Wer mehr bestellt, kann die Versandkosten natürlich auf mehrere Artikel umwälzen und kommt noch günstiger weg. Mehr im ganzen Artikel.

Weiterlesen »