Nov 102008
 

Der DSi verkauft sich in Japan im Moment blendend (alles andere wäre so kurz nach dem Launch auch verheerend). Wie es aussieht, haben die Japaner vor allem an dem Bildeditor gefallen gefunden. Zumindest auf YouTube finden sich dazu bereits zahlreiche „Anwendungsbeispiele„.

Ob das folgende Video nun von hoher Kreativität oder (leicht abartiger) Phantasie zeugt, dürft ihr selber beurteilen. In einem weiterem Video kommen endlich auch mal die Frauen auf ihre Rechnung. Was wohl die USK zum Bildeditor sagen wird? ;-)

Weiterlesen »

Nov 102008
 

Der Programmierer Yasu hat es geschafft, das Homebrew-Spiel Pop’n DS auf dem DSi zum Laufen zu bringen. Dabei nutzte er wahrscheinlich einen Savegame Exploit aus; ob das Game über eine Flash-Karte oder über eine SD-Karte läuft, ist nicht ersichtlich. So weit, so gut. Die Frage ist nun nur, wie lange Nintendo für ein Firmware-Update brauchen wird, um diese Lücke zu schließen. Denn wie wir alle wissen, hält Nintendo von selbstgebrautem bekanntlich nicht viel.

(via TinyCartridge)

Nov 042008
 

Gleich zwei Ankündigungen hat Satoru Iwata bezüglich Wario und DS parat. Speziell für den DSi wird WarioWare: Photograph erscheinen. Dabei handelt es sich um eine Auswahl von Minispielen aus dem Pool der GBA– und DS-Wario-Titel. Diese sollen gemeinsam mit einigen neuen, welche von der integrierten Kamera des DSi gebrauch machen, via DSiWare zum download bereitgestellt werden.

Das zweite Wario-Game hört auf den Namen WarioWare: Myself und ist für alle DS und DS lite Besitzer gedacht (läuft aber natürlich auch auf dem DSi). Damit soll es möglich sein, eigene Minispiele zu kreieren und diese auch anderen Spielern zur Verfügung zu stellen. Nintendo arbeitet auch an einer WiiWare-Version des Spiels, bei der Spieler die gebastelten Minispiele ausprobieren können (Asobu! Made in Ore – wir berichteten). Mit der WiiWare-Version wird es allerdings nicht möglich sein, selbst weitere Minispiele zu basteln.

Für die genannten Games wurden noch keine Erscheinungstermine genannt. WarioWare: Photograph soll bereits im laufe des Dezembers bzw. mit dem Start des DSiWare-Shops in Japan erhältlich sein. Weitere Informationen zu den Spielen werden in nächster Zeit folgen.

(via Gamespot)

Aug 172008
 

Habe soeben ein Interview mit Toshio Iwai, dem Erfinder von Electroplankton, gelesen. Darin geht es um sein neuestes kreatives Werk Tenori-on. Dabei handelt es sich um ein – im weitesten Sinn – neuartiges Musikinstrument, welches man mit etwas Fantasie als nächsten Evolutionsschritt zu Electroplankton sehen könnte.

In dem Interview wird auch kurz auf Electroplankton und den DS eingegangen. Dabei fand ich folgende Antwort von Toshio Iwai sehr interessant: „Ich glaube, man kann eine Arbeit, die wirklich gute Möglichkeiten zur Interaktion bietet, nur als Software für eine Spielekonsole veröffentlichen.“

Weiterlesen »

Aug 072008
 

Ab Oktober ist es erhältlich, das multilinguale Übersetzungsprogramm von Atari und TGC – The Games Company. Die erste Frage, die man sich nun stellen mag: Warum denn bitte erst im Oktober? Die Ferien sind dann überall vorbei, das Zielpublikum somit um ein vielfaches gesunken und die meisten haben sich bestimmt schon im Mai eine der drei TravelCoach-Varianten von HMH (Hamburger Medien Haus) zugelegt. Warum jetzt also nochmal Geld für den World Traveler ausgeben? Und ganz ehrlich.. ich kann euch auch nicht sagen was Atari geritten hat, das Sprachtalent erst in zwei Monaten vor eure Füße zu werfen. Obwohl der zeitliche Rahmen etwas seltsam gewählt ist, kann das Programm dennoch mit einigen Punkten überzeugen: Statt jeweils fünf werden hier sieben Sprachen in einem Packet angeboten (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch und Chinesisch) und ist schon für 29,99Euro erhältlich. Ansonsten gibt es allerdings kaum Unterschiede zu vermerken: Wie jedes Übersetzungsprogramm soll auch dieses schwierige Kommunikationshürden meistern und bietet dazu Wörterbuch und Übersicht von Redewendungen aus neun Themenbereichen. Soll ja schliesslich auch Leute geben, die auf Geschäftsreise gehen oder ihren Urlaub erst im Herbst gebucht haben.

(via Pressemitteilung)

Jun 132008
 

Unsere Begeisterung für diesen Synthesizer wächst nun fast täglich, dieses Video ist wie Spiritus in die Flammen. Zwar lohnt sich bei dem Preis des kompletten Equipments schon fast der Kauf eines „richtigen“ Synthies, allerdings entfällt dann die intuitive Touchscreen Steuerung und man hat nur ein Gerät statt vier.

Jun 072008
 

Nach dem großen Erfolg auf der Musikmesse in Frankfurt, erscheint der erste digitale Synthesizer für den DS nun auch international. Wir sehen hier einen Japaner, wie er live sein Können zum besten gibt. Musikalisch ist da sicherlich noch mehr drin, aber so ist zumindest erkenntlich, dass das Teil auch im Live-Einsatz durchaus was taugt. Ein Termin ist für die westlichen Gefilde noch keiner angesetzt, man darf gespannt auf die zukünftigen Meisterwerke mit dieser tollen Software sein.

Zur Homepage geht’s hier entlang.

Apr 092008
 

Die Musikanwendungen für den DS schiessen heute nur so aus dem Boden. Diese hier könnte gut und gerne als Homebrew Projekt eines Tages veröffentlicht werden, sofern die Macher keinen Publisher finden, was wir natürlich nicht hoffen. Das erste Teaser Video zeigt den Beat Editor, der recht komplex, clever und schön einfach zu bedienen daherkommt. Weitere Features für Melodien und ganze Songs sollen bald bekanntgegeben werden. Wir behalten das Projekt im Auge und sind sehr auf den Fortschritt gespannt.

(via groovestep)