Nov 032014
 

Wuuuuhhhhh! Freitag war Halloween und da darf ein Video zu einem Horrorspiel nicht fehlen. Da dieses Jahr die Auswahl in diesem Segment mal wieder begrenzt ist, bleibt da auch nicht viel übrig. Ja, dann gruselt mal los, ich geh jetzt Süßigkeiten abstauben!

Weiterlesen »

Jun 042014
 

Erst der vierte Vollpreistitel, der den Namen Wolfenstein trägt. Im Westen nichts Neues, mag man denken. Der Kampf gegen Nazis, die Änderungsmaßnahmen, damit in Deutschland keine Nazis im Spiel sind. Der Widerstand am Boden, so das B.J. Blaskowitz diesen erst suchen muss. Das mag daran liegen, dass der in der deutschen Version nicht mehr Kreisauer Kreis heißt, sondern nun Wiesenau Kreis, das kann einen alten Mann mit Hirnschaden schon ein bisschen verwirren.

Weiterlesen »

Aug 242011
 
So ähnlich.
So ähnlich.

In der Printausgabe der Presse habe ich einen Artikel zur Gamescom gelesen. Dort fand ich am Ende die Worte

„Zwischen all den Fortsetzungen und Bewegungstiteln blitzten aber auch ein paar Kleinode bei der Gamescom hindurch. So etwa das ungewöhnliche ‚Dishonered‘, das Spieler in eine düstere Parallelwelt entführt. Ein erfreulicher Lichtblick für die Branche.“

Mein Interesse war geweckt – Dishonered hieß das Objekt der Begierde. Wenige Zeit später war ich im Bilde: Dishonered wird von den Arkane Studios entwickelt und Bethesda auf den Markt gebracht. Im zweiten Quartal 2012 soll das Spiel für gängige Konsolen und PC erscheinen.

Jetzt aber endlich zu den interessanten Informationen. Am Spiel werkeln unter anderem Harvey Smith und Raf Colantonio. Die beiden hatten bereits großen Einfluss auf die Entwicklung von Titeln wie Deus Ex, Thief: Deadly Shadows und Dark Messiah of Might and Magic. Viktor Antonov ist ebenfalls an der Entwicklung von Dishonered beteiligt. Er hat die legendäre City 17 in Half Life 2 entworfen. So verwundert es auch nur noch wenig, wenn erste Meinungen zum Spiel besagen, Dishonered sei eine Mischung aus Deus Ex, Half Life 2, Bioshock und Fable 3.

Worum gehts genau?

Weiterlesen »

Jun 102011
 

Was höre ich da, intergalaktischer Kopfgeldjäger? Wo kann ich unterschreiben? Vom ersten Prey habe ich mir nur die Demo angeschaut und fand sie so lala. Das Setting im zweiten Teil spricht mich auf Anhieb an, der Protagonist bewegt sich sehr agil durch seine Umgebung. Das scheint ein Trend in Spielen mit Ego-Perspektive zu werden und dagegen gibt es absolut nichts zu sagen. Im Kern ist Prey 2 also ein Shooter mit Deckungsmechanismus, allerdings mit der Beweglichkeit eines Mirror Edge und Gadgets wie z.B. einem Jetpack als Zugabe. Wenn jetzt die Missionen nicht zu eintönig werden, dann könnte das echt was werden. Für mich eine der Überraschungen auf dieser E3 oder hattet ihr den Titel auf dem Zettel?

Weiterlesen »

Feb 062011
 

Eigentlich wollte ich Fallout: New Vegas wie eine scharfe Tretmine vermeiden. Doch nach dem Erhalt eines Media Markt-Geschenkgutscheines konnte ich der Verlockung nicht mehr widerstehen. Und schwups transformiert man sich zum Bewohner des atomar verseuchten Ödlandes. Der Anfang des RPGs ist langweilig (wie das im Genre anscheinend leider Usus ist), und kommt über die bestenfalls ein müdes Lächeln hervorzaubernden Standard-Aufträge nicht hinaus. Später diversifizieren sich die Aufgabenstellungen und gewinnen an Komplexität und moralischer Tragweite. Es ist erstaunlich wie viel ein Spiel Spaß machen kann, das man aus dem Gefühl heraus schon viel zu viel gespielt hat (Fallout 3). Neben den kosmetischen Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger begeistert mich vor allem der eingebaute, für Veterane bestens geeignete „Hardcore“-Modus. Dieser wurde bisher viel zu selten gebührend gewürdigt. Das holen wir jetzt nach!

Weiterlesen »

Dez 212010
 

Bevor ich jetzt zu Hunted: The Demon’s Forge komme noch kurz was zu Crysis 2. Dazu gibt es jetzt nämlich einen neuen Trailer, der uns die Wichtigkeit von Anzügen näherbringt. Wir erfahren: Was Shooter betrifft, ist der richtige Anzug überlebenswichtig! Crysis 2 soll ja schon am 25. März erscheinen. Ob die CryEngine 3 tatsächlich mehr aus den HD-Konsolen rausholen wird können? Ich zweifle ja sehr daran…

Jetzt zum für mich interessanteren Game Hunted: The Demon’s Forge. Dieses wird von Bethesda entwickelt und erscheint 2011 für PC, 360 und die PS3. Jim Sterling beschreibt es als eine Mischung aus World of Warcraft und Gears of War. Hab ich jetzt euer Interesse geweckt?

Weiterlesen »

Aug 162009
 
Das weckt den Wanderer in dir!
Das weckt den Wanderer in dir!
Nach einer Überdosis Artusromanen und einer Extraportion Fallout 3 konnte ich mich nicht zurückhalten: Elder Scrolls IV: Oblivion musste meiner Xbox 360 die Ehre erweisen. Und das Spiel hält was es verspricht, auch wenn ich beim Erscheinen damals komischerweise wenig damit anzufangen wusste. Das Erfahrungssystem und die Profilierung des eigenen Charakters gefällt mir teilweise sogar besser als beim spirituellen, post-apokalyptischen Nachfolger. Und wer für die „Dark Brotherhood“ einmal auf Wildfang bzw. Menschenjagd gegangen ist, der weiß welchen morbiden Spaß das RPG-Epos bieten kann. Doch anscheinend werden wir noch etwas länger auf einen direkten Nachfolger warten müssen.

Weiterlesen »

Aug 012009
 
Den falschen Rastplatz ausgesucht?
Den falschen Rastplatz ausgesucht?
„We’ve released the trailer to Fallout 3’s final DLC, Mothership Zeta..“ Tja, alles kommt zu seinem gebührenden Ende. Nach dem turnusgemäßen Dauerbeschuss von qualitativ nicht zu verachtenden DLC-Inhalten für unser aller geliebtes Fallout 3, scheint das am 3. August erscheinende „Mothership Zeta“ (für 800 MS-Points erwerbbar) der letzte Streich der downloadbaren Kurzinhalte zu sein. Schade, ich habe zwar nie ein solches Datenpaket heruntergeladen, aber die mediale Aufrechterhaltung des Fallout 3-Hypes wurde einem schon zur Gewohnheit.

Der Inhalt von „Motership Zeta“ weckt aber nichtsdestotrotz eine Spur von aufkeimender Neugierde. Im Ödland ist ein UFO zu Bruch gegangen und plötzlich müssen wir uns mit außerirdischen Imperialisten herumschlagen. Die Frage ist nur: warum wollen hochtechnisierte Außerirdische einen ausradierten und seiner Vitalität beraubten Erdenkoloss unterjochen, wo sowieso nur noch verfaultes Fallobst gedeiht. Und warum noch Lebensmut beweisen, wenn sowieso alles kaputt und zerstört ist? Vielleicht denke ich zu fatalistisch, denn spätestens seit Fallout 3 wissen wir, dass eine atomverseuchte Welt ganz viel Spaß machen kann (ja Iran, nur zu!). Spaß beiseite: Den Trailer gibt’s auf der nächsten Seite.

Weiterlesen »