Jun 172010
 

Portal 2 läuft am besten auf der PS3 - dank Steam.
Portal 2 läuft am besten auf der PS3 - dank Steam.

Eine der Überraschungen der E3 2010 war zweifelsohne die Wandlung von Valve bezüglich der PlayStation 3. Valves Gabe Newell fand bisher nie gute Worte für die PS3 und bezeichnete diese als totales Disaster. Seine Worte Anfang 2007:

„The PS3 is a total disaster on so many levels, I think It’s really clear that Sony lost track of what customers and what developers wanted. I’d say, even at this late date, they should just cancel it and do a ‚do over‘.“

Weiters meinte er damals, Sony solle die Produktion einstampfen und aufhören, Leute zum Entwickeln auf der PS3 zu animieren.

Inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen und die PlayStation 3 hat Fahrt aufgenommen. Diese Tatsache und noch ein Grund haben Gabe Newell mittlerweile zu einem „PS3-Fan“ gemacht.

Weiterlesen »

Jul 202009
 

1. „Finish Him!“ – A Look back at Midway Games
(gamerlimit.com)
Nicht nur Eidos, auch Midway ist Geschichte. Warner Bros Entertainment hat das bankrotte Studio zwar für $33 Millionen übernommen, aber auch hier geht eine Ära zu Ende. Beherrscht wurde sie vor allem von einer Serie: Mortal Kombat. Im Rückblick von Gamerlimit gibt es die Meilensteine von Midway für alle, die wenigstens ein bisschen Nostalgiegefühle empfinden.

2. Gabe Newell im Videointerview
(abc.net.au)
23 Minuten aus dem Valve-Hauptquartier. Zu sehen gibt es etwa den gewaltigen Monitor auf Gabe Newells Schreibtisch oder ein echtes Riesenventil (engl. „valve“), dass die Programmierer von Gamespot für ihren Hit Half-Life erhielten. Im Interview kommt Newell mit ein paar interessanten Ideen an, zum Beispiel: Wie wäre es, wenn die Community der Spieler mehr in die gewünschten Produkte investiert und dafür mehr mitbestimmen kann? Ist Software-Piraterie eine Folge von schlechtem Service?

3. The Conduit auch im Verkauf nur Durchschnitt
(edge-online.com)
Die grosse Shooter-Hoffnung The Conduit hat mit einem Metascore von 70 nicht unbedingt „abgeräumt“. Auch in Sachen Verkaufszahlen hinkt das Spiel den Erwartungen massiv hinterher: Im Juni wurden in den USA 72’000 Einheiten verkauft und der Titel schaffte auch den Einzug in die Top 5 Wii-Games nicht. Immerhin: House of the Dead und Madworld verkauften sich noch schlechter. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich Wii nur noch von familientauglichen Minispiel-Sammlungen ernährt.

Weiterlesen »