Mrz 092011
 

Auf der GDC war auch genügend Zeit für Grafikenginepräsentationen. Crytek und Epic ließen deshalb Videos ihrer Engines – CryEngine 3 und Unreal Engine 3 – vom Stapel laufen.

Welche technischen Errungenschaften, Algorithmen und mathematische Ergüsse dafür auch immer notwendig waren, das Ergebnis sieht durchaus beeindruckend aus! Das CryEngine-Video scheint übrigens eher für die Filmindustrie etwas zu sein, aber das soll uns jetzt nicht weiter kümmern.

Beide Engine-Demos folgen jetzt natürlich für euch. Ob die nächste Konsolengeneration eine ähnliche Grafik auf die Beine stellen kann? Zumindest für die vorgerenderten Zwischensequenzen sollte es reichen… ;-)

Weiterlesen »

Mrz 082011
 
  • Alternativheadline 1: Der Feind hat einen Namen: Satoru Iwata (in Anlehnung daran)
  • Alternativheadline 2: Nintendo gehts nur ums Geld
  • Alternativheadline 3: Satoru Iwata hat schlecht geschlafen

Satoru Iwatas Aussagen

Nintendo macht sich lächerlich. Satoru Iwatas Rede auf der GDC 2011 ist der finale Beweis dafür. Darin ging es nämlich neben Marketing-BlaBla zum 3DS vor allem darum, vor Social Games und günstigen Smartphone/Tablet-Spielen zu warnen. Satoru Iwata ging sogar so weit, diese schlecht zu reden. Apple, Facebook und Konsorten richtete er aus:

„These platforms have no motivation to maintain the high value of video game software. For them content is something created by someone else. The value of games does not matter to them.“

Diese Plattformen – also Facebook, Apple, Google etc. – hätten demnach keine Motivation, den hohen Wert bzw. die hohe Qualität von Videospielen zu halten. Inhalte würden ja von anderen erstellt werden. Die Qualität der Spiele sei völlig egal.

Im Endeffekt, so Satoru Iwata weiter, würden Social- und Mobile-Games die gesamte Industrie und ihre Arbeitsplätze gefährden.

Wer nochmals den Beitragstitel hier und die Alternativheadlines liest, weiß, was von Satoru Iwatas Aussagen zu halten ist: Alles Bullshit!

Weiterlesen »

Mrz 032011
 
Screenshot aus Ocarina of Time 3D.
Screenshot aus Ocarina of Time 3D.

Satoru Iwata sprach gestern auf der GDC und präsentierte Neues zu The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D und erste Informationen zum 3DS Super Mario. Zu Ocarina of Time wurden einige Screens gezeigt und der Erscheinungstermin bekanntgegeben: Ocarina of Time soll noch im Juni auf den Markt kommen. Den Screenshots nach zu urteilen sieht das Spiel sehr schön aus – was meint ihr?

Super Mario 3DS

An Super Mario 3DS arbeitet das Entwicklungsteam von Super Mario Galaxy. Es gibt schon ein erstes Logo und ein paar Screenshots dazu, welche zum Spekulieren einladen. Super Mario 3DS soll von die 3D-Fähigkeiten nutzen und beispielsweise „in den Bildschirm“ laufen. Trümmer der zerstörten Blöcke dürften ebenfalls in 3D umherschwirren. Unterschiedliche Planeten wie bei Galaxy scheint es allerdings nicht zu geben.

Dafür birgt das Logo einen eindeutigen Hinweis:

Weiterlesen »

Mrz 022011
 

EA zeigte auf der GDC in San Francisco eine Demo zur PC-Version von Battlefield 3. Ich bin zwar kein „Shooter-Experte“, aber wenn ich mir das so ansehe, dann sieht Call of Duty ganz schön alt daneben aus.

Grafisch sieht das Spiel schon mal super aus, und das, obwohl es sich laut EA noch um ein Pre-Alpha Build handelt. Zerstörungen gibt die Engine sehr realistisch wieder. VG247 dazu:

„Major destruction is caused when the player used said rocket launcher on a hotel to rid himself of a sniper, and a hole the size of Tehran appeared. The large hotel sign crashed down, and glass shards from the building went everywhere.“

Generell ist der Detailgrad sehr sehr hoch.

Weiterlesen »

Mrz 012011
 
Kein Placebo.
Kein Placebo.

Liebe Politiker in Bayern und sonstwo, lest jetzt genau mit! Im Rahmen der gerade stattfindenden Game Developers Conference in San Francisco hat Jane Gackenbach von der Grant MacEwan Universität vorgeschlagen, Soldaten sogenannte „Killerspiele“ auf Krankenschein zu verordnen. Sie hat nämlich in einer psychologischen Studie herausgefunden, dass Soldaten nach Kampfeinsätzen deutlich weniger an posttraumatischen Störungen leiden, wenn diese häufig Ego-Shooter, Rollenspiele und komplexe Strategiespiele spielen. Soldaten, die nur gelegentlich spielen und friedvollere Genres bevorzugen, geht es diesbezüglich nicht so gut.

Weiterlesen »

Mrz 172010
 
Ein behaarter Mario...
Ein behaarter Mario...
Die Grafik in Videospielen wird zwar immer besser und besser, die Darstellung von Haaren hinkt jedoch dieser Entwicklung hinterher. Kein Wunder, tummeln sich alleine auf unseren Köpfen je nach Haarfarbe zwischen ca. 90.000 und 150.000 Haare, welche in Games natürlich auch noch einigermaßen realistisch animiert werden wollen. Eine nicht unerhebliche Aufgabe.

NVIDIA hat auf der GDC eine neue Technik zur realistischen Darstellung von Haaren präsentiert. Diese schafft es aktuell 18.000 einzelne Haare darzustellen – natürlich passend animiert, auf Wind reagierend und richtig beleuchtet. Mit anderen Worten: ziemlich realistisch! Natürlich ist man mit 18.000 dargestellten Haaren noch weit von den 150.000 entfernt, aber nach dem Ansehen des Videos sieht man – 18.000 Haare sind schon verdammt viel und sehen sehr gut aus!

Bis wann diese Technologie verfügbar sein wird, ist noch nicht absehbar. Ich schätze jedoch, dass es in den nächsten paar Jahren so weit ist. Darauf können wir uns definitiv freuen, findet ihr nicht?

Weiterlesen »

Mrz 102010
 

Jaja, beim Spiele von God of War III hat man nichtmal mehr Zeit für seine Freundin. So siehts zumindest im USA-Werbespot von Sony dazu aus. God of War III erscheint am 19. März und erhielt bereits zahlreiche sehr gute Wertungen. Sollte Sony so gnädig sein, dann werdet ihr auch bei uns ein Review zum Spiel lesen.

Im Moment ist gerade die Game Developers Converence im Gange, auf der für heute endlich die „finalen Enthüllungen“ zum immer noch unbenannten Sony Bewegungs-Controller (Arc?) erwartet werden. Dementsprechend groß ist auch das Aufkommen der dementsprechenden Meldungen im Netz.

Was dürfen wir uns also demnach erwarten?

Weiterlesen »

Mrz 022010
 
ARC von Sony?
ARC von Sony?
Sonys Motion-Controller hat noch immer keinen Namen. Zur Auswahl standen schon Sphere, Gem und zuletzt Arc. Die Hinweise verdichten sich, dass Sonys Bewegungscontroller tatsächlich Arc heißen könnte. Arc hat viele viele Bedeutungen (siehe Wikipedia); es gibt sogar ein japanisches Entwicklerstudio, welches Arc im Namen trägt – Arc System Works. Hoffentlich ist deren Firmenname auch bei Sony dann Programm…

 

Ach so ja, die „Verdichtungshinweise“ sollte ich noch erwähnen. Da wäre einerseits mal die bereits registrierte Domain PlayStationArc.com, welche schon im Oktober des Vorjahres von Sony gesichert wurde. Und andererseits ist da noch die vor kurzem von Sony registrierte Schutzmarke „PlayStation Arc“. Aja, und immer wieder mal rutscht Entwicklern, Publishern und anderem Game-Getier das Wort Arc aus dem Mund, wenn sie über Sonys Bewegungscontroller sprechen.

Wenn ihr mich fragt stehen die Zeichen also gut, dass Sonys Motion-Controller tatsächlich auf den Namen Arc hören wird. Wahrscheinlich werden wir in einer Woche mehr wissen, denn Sony plant auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco, den Controller endlich offiziell und in aller Pracht vorzustellen. Die GDC findet vom 9. bis zum 13. März statt – zum Glück müssen wir also nicht mehr so lange warten.

(via Siliconera)