Apr 012011
 
David Cages Lieblingsbuch.
David Cages Lieblingsbuch.
Heavy Rain von David Cage ist zweifelsohne ein einzigartiges und gutes Werk. Zumindest was die Mimik der Charaktere anbelangt, dürfte L.A. Noir dank MotionScan niemand aktuell das Wasser reichen. David Cage ist davon allerdings wenig beeindruckt:

„What to say about L.A. Noire? I think it’s an interesting solution to a problem for now. But it’s also an interesting dead end. That’s exactly what I feel. Their technique is incredibly expensive and they will never be able to shoot body and face at the same time.“

Er meint also, das MotionScan letztlich eine Sackgasse darstellt, da das Verfahren zu teuer ist und man neben der Mimik zusätzlich noch den gesamten Körper per Motion Scan erfassen müsse. Quantic Dream sei da schon einen Schritt weiter. Mit dem sogenannten „Performance Capture“-Verfahren werden Mimik und die Bewegungen des Körpers gemeinsam in einem Schritt aufgezeichnet. Dadurch würden weitere Probleme von MotionScan vermieden.

Insgesamt wird Performance Capture ein natürlicheres und letztlich besseres Ergebnis liefern, als dies mit MotionScan je möglich wäre. Angefangen von der Beleuchtung bis hin zur Blickrichtung der einzelnen Protagonisten – überall ergeben sich mit MotionScan mehr oder unlösbare Probleme, die es bei Performance Capture eben nicht gäbe.

Weiterlesen »

Mrz 172011
 

Vor kurzem habe ich Heavy Rain das erste mal durchgespielt. Von einem Happy End war ich übrigens Lichtjahre entfernt (Zwei Hauptcharaktere tot, das entführte Kind Shaun tot, der Killer auf der Flucht…), weshalb ich mich sicher noch ein zweites Mal auf die Jagd nach dem Origami-Killer machen werde.

Mega64 haben das Spiel wie es scheint auch ausführlich studiert. Das ist dabei herausgekommen. Prädikat: Humorvoll.

Weiterlesen »

Mrz 042011
 

David Cage von Quantic Dream entwickelt sich schön langsam zum Gaming-Papst für Emotionen. Der Erfolg von Heavy Rain hat ihn überrascht und scheinbar angespornt, weiter als Speerspitze für emotionsgeladene Games zu dienen und dieses „Genre“ weiterzuentwickeln.

Er sagt selbst, dass er ein neues Genre begründen möchte und mehr Menschen davon überzeugen will, dass „Emotional Gaming“ ein zukunftsträchtiger Zweig für die Industrie sei. Emotional Gaming ist demnach kein simples Produkt mit einer Story, sondern vielmehr ein Format für jede Art von Geschichte und für jedes Genre.

Als nächstes hat er sich vorgenommen, ein Kriegsspiel zu machen. Allerdings nicht als Shooter, sondern eher in der Art eines Films, welcher die Schrecken des Krieges realistischer wiedergibt. Krieg sei kein Spaß, schon gar nicht cool, sondern schrecklich. Deshalb will David Cage sein Projekt anders aufziehen.

„I would really like to take a different approach; to tell a story about politics [with it] or something a little more serious. I would like to use what we discovered in Heavy Rain in this fantastic medium of interactivity to say something meaningful. This is probably one of the next things I’m going to try.“

Genau das ist es, worum es David Cage geht.

Weiterlesen »

Feb 252011
 

Heavy Rain (hier unser Review) wird aktuell fürs die große Leinwand adaptiert und soll 2012 in unsere Kinos kommen. Wir müssen aber nicht so lange warten!

Der YouTube-User direx1974 hat sich an die Arbeit gemacht, und aus den ca. 9 Stunden Spielszenen eine Film zusammengeschnitten. Dieser bringt es auf eine Laufzeit von 165 Minuten und ist laut Player1 „wahrlich beeindruckend“.

Die aktuelle Fassung auf YouTube ist zwar noch mit dem Ton asynchron, René Jacob – so der richtige Name von direx1974 – arbeitet gerade an der Korrektur.

Ich spiele gerade Heavy Rain und werde mir den Film deshalb noch nicht ansehen. All jene, die das Spiel nicht spielen wollen oder es bereits durchhaben, sollten jedoch gleich mal losstarten. In voller Länge gibts Heavy Rain – The Movie jetzt nach dem Klick. Auf der YouTube-Seite von direx1974 könnte ihr euch den Film in kleinen Happen zerlegt ansehen. Famos!

Weiterlesen »

Jan 272011
 

Am Sonntag fange ich endlich mit dem Spiel Heavy Rain an. Wird auch höchste Zeit, da das Spiel auch eine Filmumsetzung fürs Kino erhält. David Milch, welcher schon Deadwood schrieb und aktuell an der Serie Luck arbeitet, wird das Drehbuch für den Film schreiben. Bob Shaye und Michael Lynne von New Line Cinema (Herr der Ringe) sind ebenfalls involviert.

„David Milch’s incredible ability to transform intense and complex storylines into gripping, popular drama makes him the perfect partner for us to have on ‚Heavy Rain‘,“

meint Bob Shaye.

Geht es nach der IMDB wird Heavy Rain 2012 in den Kinos unter der Schirmherrschaft von Warner Bros. landen. Vielleicht greift David Milch auch auf Material der entfallenen Szenen aus dem Spiel zurück. Man darf gespannt sein.

(via Variety)

Jun 162010
 

Heavy Rain ist noch eines der Spiele, die ich unbedingt spielen muss. Was bisher nur als Gerücht die Runde machte, wurde nun Bestätigt. Das Quick-Time-Event-Intensive Heavy Rain wird per Update fit für Move gemacht. Dazu gibt es jetzt auch ein erstes Video, welches uns zeigen soll, wie toll sich Heavy Rain dank Move steuern läßt…

Dank Move werde man noch tiefer ins Geschehen und in die Geschichte „gesaugt“. Ehrlich gesagt, kann ich das nicht ganz nachvollziehen. Das Video ist meiner Meinung nach aber auch nicht wirklich der Burner und der Präsentator wirkt ein wenig unvorbereitet. Etwas mehr hätte es dann schon sein können, aber warten wir mal erste Tests der Move-Games im Herbst ab.

Weiterlesen »

Mai 252010
 

Exklusiver Regen ist für PS3-Besitzer ein Segen.
Exklusiver Regen ist für PS3-Besitzer ein Segen.

Aktuell macht ja gerade der Prinz aus Persien unsere Kinos unsicher, in naher Zukunft dürfen wir uns auf Filmableger zu Heavy Rain und Mass Effect freuen. Und eines haben diese beiden Games vielen anderen Filmumsetzungen voraus: eine vielschichtige Story, auf die man bauen kann und aus der sich ein guter Film basteln lassen müsste.

Die Filmumsetzungen von Far Cry und ähnlichem Trash dürften also qualitativ locker überrundet werden können, somit darf man sich auf die beiden Filme schon jetzt vorsichtig freuen. Vorausgesetzt natürlich, zwei Dinge treten bei den Filmen zu Heavy Rain und Mass Effect nicht ein:

Weiterlesen »