Feb 242009
 

Im zweiten Teil unserer Prospektive lenken wir eure Aufmerksamkeit auf fünf weitere „low profile“-Titel, die sich dieses Jahr als erhoffte Knallbonbons herausstellen könnten.

» Zum ersten Teil mit fünf weiteren Titeln

Dungeon Hero

Füsse abtreten, nicht vergessen!
Füsse abtreten, nicht vergessen!
Wer, wie, was: Stellt euch vor, ihr wärt eine der zahlreichen Monstrositäten, die so ein rollenspieltypischer Durchschnittsdungeon beherbergt: Wie würdet ihr euer Dasein fristen? Denkanstöße liefert dieses überaus originelle Projekt des Entwicklers Firefly, das uns das Kreaturenleben tief unter der Erde als ein sehr gewöhnliches präsentiert. Die hier in feuchter Dunkelheit hausenden Goblins pflegen soziale Strukturen, gehen Berufen nach, treiben Handel, erziehen ihre Kinder und verrichten auch sonst eine Menge ganz alltäglicher Dinge. Doch die faszinierende Gesellschaft fernab des Tageslichts birgt auch ihre Gefahren, und ihr könntet als schwertschwingender Held womöglich ihre einzige Rettung sein.
Grund zur Freude: Ist das Spiel auch vorrangig auf Action ausgelegt, so könnte der phantasievolle Kulturschock im Erdreich für ein hohes Maß an Charakter-Interaktion und nötigem Humor sorgen. Dazu kommt ein erfrischender Perspektivenwechsel, wenn die Kreaturen eines Dungeons nicht bloß als wandelnde Gold- und EXP-Spender fungieren, sondern es plötzlich gilt die Goblins als soziale Lebewesen zu begreifen und ihr unterirdisches Reich vor dem Untergang zu bewahren. Ob sie sich auch auf laserbewaffnete Sodomie einlassen, bleibt abzuwarten.
Erscheint: Ende März (SouthPeak Games)

Weiterlesen »