Apr 062010
 

„Traditionell war es in vielen Klein- und Handwerksbetrieben üblich, am Montag nur ‘mit halber Kraft’ zu arbeiten.“ (Wikipedia)

(Wir arbeiten zwar nicht mit halber Kraft, liefern euch aber in dieser kleinen Rubrik News, welche sich hauptsächlich übers Wochenende angesammelt haben. Es handelt sich hierbei um leichtverdauliche Kurzmeldungen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gaming-Welt. Genau das Richtige also für einen blauen Montag und den Start in die neue Woche.)

Offiziell gestorben: Sadness.
Offiziell gestorben: Sadness.

Da ja gestern noch ein Feiertag war, machen wir einfach heute blau und starten gleich mit ein paar knackigen News in den Tag.

Offizielles Aus für Sadness
Es war eines meiner Most-Wanted-Spiele für die Wii und seit dem Launch der Nintendo-Konsole auf der Release-Liste. Inzwischen alles Schnee von Gestern und mittlerweile auch (mehr oder weniger) offiziell bestätigt: Sadness erscheint gar nicht mehr. Immerhin kann man sich auf diesem polnischen Blog den Soundtrack kostenlos runterladen. Und jetzt Nibris?

Weiter gehts mit der PS3 Slim Portable, News zu Natal, neuem (und gleichzeitig altem) Gameplay-Material zu Duke Nukem Forever sowie einem Video zu Gran Turismo 5. Darüberhinaus erfährt ihr, dass sich Core-Titel auf Wii nicht vor den Core-Titeln auf PS360 verstecken müssen und einige Fakten zu Nintendo. Weiters findet ihr ein Video des möglichen Displays für den 3DS.

Weiterlesen »

Feb 242010
 

A History of Violence.
A History of Violence.

Ach, Sega ist mir manchmal richtig sympathisch! Für Australien hat das japanische Unternehmen das „Welcome To Violence“-Paket für Wii angekündigt. 3 Family-Games zum Preis von einem – wie gesagt, im Moment nur für Australien angekündigt. Alles in allem ein nettes Package, welches seinen Preis mit Sicherheit Wert ist.

MadWorld hat mir persönlich nicht ganz so zugesagt, dafür finde ich House of the Dead: Overkill absolut klasse. The Conduit bietet vor allem für Wii-Verhältnisse einen sehr guten Online-Modus und passt gut in diese Sammlung. Mal sehen, wie gut sich das Trio in Australien verkaufen wird, vielleicht gibts ja auch in Europa ein entsprechendes Release.

(via Kotaku)

Sep 042009
 

Sega does what Nintendon't.
Sega does what Nintendon't.

Wie wir bereits berichteten, will Sega weiter an dem „hardcore-freundlichen“ Kurs festhalten. MadWorld war zwar ein kommerzieller Flop, doch mit The Conduit scheint man einigermaßen zufrieden zu sein. Sega hat mittlerweile eingesehen, dass man trotz der großen Verbreitung der Wii auf dem Weltmarkt, nicht mit Millionen von verkauften Titeln rechnen kann. Dementsprechende Erwartungen wurden bereits eingestampft bzw. heruntergeschraubt.

So meint Mike Hayes von Sega zum Thema Shooter, dass es dafür auf Xbox 360 und PS3 definitiv einen Markt gäbe, bei Wii handle es sich bei diesem Genre allerdings eher um eine Marktnische. Er glaubt allerdings, die Nische sei groß genug, um profitabel sein zu können.

Weiterlesen »

Apr 202009
 

1. Gibt es Skype bald auch auf dem DSi?
(techradar.com)
Skype Verantwortliche haben laut Techradar bestätigt, dass Skype auf dem neuen Nintendo DSi technisch möglich wäre. Eine perfekte Ergänzung zu den Andeutungen von Creative Director Shigeru Miyamoto, der an der Game Developers Conference von gewissen „Services“ sprach, die aber nicht näher definiert wurden. Skype auf dem DSi wäre sicher eine interessante Sache, allerdings hat für mich bereits die PSP Version gezeigt, dass technische Machbarkeit noch lange nicht bedeutet, dass es auch Sinn macht.

2. 8.5% der amerikanischen Kinder „süchtig“ nach Videospielen
(washingtonpost.com)
Douglas Gentile von der Iowa State University kommt in einer Studie zum Schluss, dass ca. 8.5% (oder 3 Millionen in absoluten Zahlen) der Kinder in den USA süchtig nach Videospielen sind – oder zumindest gefährdet. Diese Kinder wären in der Schule auch entsprechend oft unkonzentriert und zeigten schlechte Leistungen, so Gentile. “It’s not that the games are bad,” said Gentile, who is also director of research at the nonprofit National Institute on Media and the Family. “It’s not that the games are addictive. It’s that some kids use them in a way that is out of balance and harms various other areas of their lives.”

3. Auch MadWorld fällt durch
(gamasutra.com)
Madworld
hat in den USA im März nur 66’000 abgesetzt. Eine enttäuschende Zahl, da Madworld eines der wenigen „Erwachsenenspiele“ in der grossen Wii-Spiele-Flut ist und die Erwartungen entsprechend hoch. Da auch Chinatown Wars deutlich unter den prognostizierten Verkaufszahlen blieb und House of the Dead: Overkill nur 45’000 Kopien verkaufte, stellt sich tatsächlich die Frage: Sind Core-Games für Nintendo-Plattformen eine aussterbende Spezies?

Weiterlesen »

Apr 082009
 
MadWorld auf der Familienkonsole Wii.
MadWorld auf der Familienkonsole Wii.
Diesmal machen wir es kurz. MadWorld gibt es in Großbritannien gerade sehr günstig. Um unschlagbare 17,99 Pfund seid ihr dabei. Inklusive Versandkosten ergibt das einen Preis von gerade einmal 22,20 Euro! Die paar Mücken ist das Game auf jeden Fall wert, also zuschlagen! SEGA kann sich bei guten Verkaufszahlen übrigens eine Fortsetzung der Serie vorstellen.

Zu diesem Preis könnt ihr euch MadWorld etwa bei GamePlay kaufen.

Für XBox360- und Playstation 3-Besitzer bietet Amazon im Moment zwei recht gute Angebote. Dead Space und Mirror’s Edge gibt es für beide Systeme um je knapp 29 Euro.

Mirror’s Edge für XBox 360 / Playstation 3

Dead Space für XBox 360 / Playstation 3

Mrz 112009
 

1. Notwasser im Hudson-River per iPhone und X-Plane
(games4mac.de)
Die Bewunderung kennt keine Grenzen für Pilot Chesley Sullenbergers, der mit seinem Airbus A320 im Hudson-River in New York notlandetete und alle Passagiere rettete. Jetzt darf man die Meisterleistung auch per iPhone nachspielen: In der aktuellsten Version der Flugsimulation X-Plane (erhältlich via AppStore) ist die Notwasserung im Hudson als Feature mit eingebaut. Endlich mal eine konkrete Heldentat – „Demokratie“ haben wir im Namen der USA auch Spielen schon oft genug verbreitet.

2. AMD produziert 50 Millionen ATI Hollywood Chips für Nintendo
(hexus.net)
Nintendos Erfolg mit der Wii ist ein richtiger Glücksfall für AMD. Denn der Prozessorhersteller produziert den ATI Hollywood Grafikchip, der in der Konsole arbeitet. Stolz konnte AMD deshalb bekannt geben, dass man soeben Chip Nummer 50’000’000 an Nintendo ausgeliefert hat – ein Ende des Erfolgs ist noch nicht in Sicht. AMD produziert übrigens auch den ATI Xenos GPU der Xbox 360, nur die PS3 nutzt einen von NVIDIA in Zusammenarbeit mit Sony entwickelten RSX Reality Synthesiser Chip.

3. Arbeiten bei Insomniac lohnt sich
(joystiq.com)
Die Software-Schmiede Insomniac (Resistance, Ratchet & Clank) muss etwas richtig machen. Denn sie wurde nicht nur drei Jahre hintereinander unter die Top 10 der besten Arbeitgeber Kaliforniens gewählt, sondern neu sogar unter die besten fünf (Klein)-Unternehmen. Kein Wunder, offeriert Insomniac doch Inhouse-Golf, gratis Massagen und sogar Pilates. Interessiert? Dann los und auf insomniacgames.com/careers bewerben. Einen weiteren Grund, wieso man bei ihnen arbeiten sollte, liefern die Jungs von Insomniac gleich selbst: „Our games kick ass!“

Weiterlesen »

Feb 162009
 

1. Hype oder nicht? „An Analysis Of MadWorld’s Marketing“
(siliconera.com)
MadWorld
sieht aus wie Sin City und weist wohl auch ungefähr dessen Brutalitätsgrad auf. Dass der Titel auf Gamesites rund um den Globus enorm viel Aufmerksamkeit erhält, liegt aber nicht nur an der aufregenden Optik. Sondern auch an starkem Marketing. Siliconera hat die Werbeaktivitäten rund um das Wii-Game genauer unter die Lupe genommen.

2. Prince of Persia LEGO kommt
(kotaku.com)
Jetzt wird es kompliziert: Es gibt zwar schon LEGO Star Wars, LEGO Batman und LEGO Indiana Jones. Aber bei Prince of Persia LEGO handelt es sich nicht um ein Game, sondern tatsächlich um LEGO-Spielfiguren und -teile. Die Kooperation kam dank dem Film Price of Perisa zustande, den Walt Disney und Jerry Bruckheimer Films drehen. Auch wenn wir in der Redaktion alle gerne mit LEGO-Steinen spielen, so hoffen wir doch auf ein baldiges Abenteuer des Prinzen in einer digitalen LEGO-Welt.

3. „Spielebranche erzielte 2008 neuen Umsatzrekord“
(golem.de)
Keine Überraschung, aber trotzdem schön anzusehen: Die Spielebranche hat in Deutschland 2008 satte 14% mehr Umsatz gemacht als im Jahr davor. Das sind Wachstumsraten, die sich andere Branchen nur erträumen können. Besonders stark waren Wii, PS3 und Xbox 360 – enttäuschend die PC-Games und auch die Playstation Portable. Für die PSP erschienen 2008 sogar weniger Games als 2007…

Weiterlesen »

Feb 022009
 

Die Gemeinsamkeiten sind unverkennbar
Die Gemeinsamkeiten sind unverkennbar

„Der Titel [Running Man] bezieht sich auf das Prinzip der Show, da die Mitspieler von professionellen Menschenjägern gejagt werden und dafür keine technischen Hilfsmittel an die Hand bekommen. Das Spiel wird in einer zerstörten Gegend von Los Angeles ausgetragen und ist in Sektionen unterteilt, in denen einzelne Jäger ihr Spezialgebiet haben und somit den normalen Mitspielern haushoch überlegen sind. Als Preis für das Überleben aller Sektionen wird die Aussicht auf Freiheit und ein Leben im Luxus in Aussicht gestellt.“

Running Man wurde bereits im Jahr 1987 gedreht, die Ähnlichkeiten zwischen dem Film und dem Spiel MadWorld sind allerdings unverkennbar. Das beginnt schon bei dem Kinoplakat (klickt auf das Bild für die große Version), und auch die „Handlung“ von MadWorld lehnt sich ein wenig an das filmische Original an. Freilich will MadWorld im Gegensatz zum Film keinerlei Medienkritik ins Feld werfen, sondern einfach nur unterhalten. Dies tut es mit brachialster Gewalt, weshalb das Spiel auch nicht in Deutschland auf den Markt kommen wird. Einen Trailer dazu dürfen wir uns nun aber trotzdem ansehen. Ring frei für den Running Man alá MadWorld. Importfreunde also aufgepasst!

Weiterlesen »