Mrz 082011
 

Die schwedische Firma Pikkotekk arbeitet an dem Browserspiel Tanks vs. Robots, mit dem man einen Weltrekord aufstellen will. Zumindest 1000 Spieler sollen sich gleichzeitig in der Welt von Tanks vs. Robots aufhalten können und um ihr leben kämpfen.

Möglich machen sollen das mehrere „Cell Server“, die mit dem „Pikko Server“ verbunden sind, welcher die Lastverteilung (das Load Balancing) übernimmt. Die Cell Server kümmern sich um die Physik, die Spiellogik und mehr. Dabei bildet jeder Cell Server nur einen kleinen Teil der virtuellen Welt ab. Vergleichbar mit Mobilfunkmasten im echten Leben, werden sich bewegende Spieler unmerkbar von Cell Server zu Cell Server weitergehandelt.

„Each cell server handles only the activity in a small part of the virtual world. The cell servers can be seen as cells in a virtual mobile phone network. When a person with a mobile phone moves in the real world, the phone will switch to the closest base station without the mobile phone user noticing it. In the same way, a player moving around in a virtual game world will switch completely seamlessly between the different cell servers.“

Pikkotekk behauptet, dadurch würde der Server als limitierender Faktor durch den Client abgelöst. Scheint mir so, als ob man damit sagen wollte, 1000 Spieler gleichzeitig seien erst der Anfang. Wie das technisch genau funktioniert findet ihr in diesem PDF (8 knackig kurze Seiten).

Weiterlesen »

Sep 172010
 
APB - eine MMO-Totgeburt...
APB - eine MMO-Totgeburt...

Wie große Hoffnungen hat EA wohl in APB gesetzt? Über 5 Jahre in Entwicklung befindet sich das Game unter den teuersten Spielen aller Zeiten (alleine der Personeneditor war schon der Wahnsinn). Und jetzt wird APB eingestellt!

Insgesamt dürfte das Action-MMO knapp 100 Millionen Dollar an Entwicklungskosten verschlungen haben, welche nun quasi futsch sind. Knapp einen Monat nach Veröffentlichung des Spiels gabs gerade mal 130.000 registrierte Spieler. Viel zu wenig für ein Projekt dieser Größe.

Weiterlesen »

Sep 032010
 
Ein Screenshot zum Verlieben...
Ein Screenshot zum Verlieben...
Schon vor etwas längerer Zeit haben wir über das MMO Love berichtet. Das von Eskil Steenberg im Alleingang entwickelte Spiel polarisiert scheinbar sehr stark und ist definitiv einzigartig. Viele lieben es, einige werden es vielleicht auch hassen.

Wie dem auch sei, wer sich auch nur im geringsten für MMOs im Allgemeinen und Love im Speziellen interessiert, sollte sich dieses Wochenende ein paar Stunden Zeit nehmen. Denn ab Morgen bis inklusive Montag Mittag kann das Spiel kostenlos ausprobiert werden!

Weiterlesen »

Sep 172009
 

Schau mir in die Augen, Kleines!
Schau mir in die Augen, Kleines!

Robert Kotick, CEO von Activision-Blizzard, traf sich mit Analysten in Deutschland um die künftigen Pläne des Unternehmens vorzustellen. Und was der gute Mann dabei vom Stapel gelassen hat ist schlichtweg unglaublich. Egal ob es um Spaß, Konsolen, Angestellte oder uns Kunden ging – bei Kotick bekam jeder sein Fett weg. Gehen wir seine Aussagen einfach schön der Reihe nach durch.

Spiele sind für Typen, die kein Date abbekommen

Er begann seinen Rundumschlag mit folgender Aussage:

„Die meisten der 20 Jahre, in denen ich für Wachstum bei Activision gesorgt habe, waren wir damit zufrieden, Produkte herzustellen, die attraktiv für den 16 bis 35 Jahre alten Typen sind, der kein Date für Samstagnacht abbekommen hat.“

So sei es bisher gewesen, im Moment ändere sich das aber gerade sehr – immer mehr Frauen spielen und auch immer mehr ältere Personen widmen dem Hobby Videospiel Zeit. Auf diesen Fakt werde man natürlich reagieren. Ein noch nicht näher genanntes MMO, welches eine breitere Masse ansprechen soll, wurde genannt.

Robert Kotick kam damit allerdings erst in Fahrt…

Weiterlesen »

Sep 092009
 

Die ganze Welt ist dein Spielbrett!
Die ganze Welt ist dein Spielbrett!

Wer hat nicht mindestens einmal in seinem Leben Monopoly gespielt? Und jetzt stellt euch vor, was herauskommt, wenn sich Hasbro und Google zusammentun. Jep, dann hat man Monopoly City Streets, welches weltweit von einer unbegrenzten Anzahl von Spielern via Google Maps gespielt werden kann.

So weit ich mich erinnern kann stellt Monopoly City Streets den ersten Versuch dar, ein bekanntes Brettspiel mit Google Maps zu kombinieren. In MCS kann jede Straße dieser Welt gekauft werden um sein Imperium aufzubauen. Gebaut kann dabei nahezu alles werden, vom Schloß über Hochhäuser bis hin zu Gefängnissen. Ziel ist es, möglichst viele Immobilien zu erwerben und damit Mieterträge einzufahren. Als Startgeld erhalten die Spieler satte 3 Millionen „Monopoly Dollar“; bis 31. Jänner 2010 ist die Teilnahme noch kostenlos. Wie es dann weitergeht wird erst entschieden.

Weiterlesen »

Sep 032009
 

All Points Bulletin erscheint 2010.
All Points Bulletin erscheint 2010.

Über All Points Bulletin, kurz APB, haben wir bereits im Rahmen der E3 berichtet. Das MMO erscheint erstmal exklusiv für den PC und wird es ordentlich krachen lassen – in einer Großstadt ist schließlich genug Platz für Gangster und solche, die dies noch werden wollen.

Zu APB ist jetzt auch ein Video aufgetaucht, welches den Character-Editor zeigt. Und dieser ist dermaßen ausgefeilt, dass anscheinend keine Wünsche offen bleiben dürften. Selbst Tatoos könnt ihr darin erstellen und eurem Spielcharakter verpassen, doch damit ist längst nicht genug. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos zu sein, selbst Fahrzeuge könnt ihr „anpassen“.

Weiterlesen »

Jul 292009
 

Eine Featureliste wie sie aus meinen Träumen entsprungen zu sein scheint.
Eine Featureliste wie sie aus meinen Träumen entsprungen zu sein scheint.

Ungeachtet der beiden langweiligen Trailern (in der ganzen News), bin ich absolut gespannt auf diesen Titel. Warum, könnt ihr auf dem Bild oben lesen. Statt wie üblich eine Ingame-Grafik als Aufmacher zu wählen, finde ich die Vorzüge von Miner Wars in Textform erheblich spannender. Zerstörbare Umgebung in einer offenen Welt kombiniert mit einer epischen Story, Abbau von Rohstoffen mit denen sich das eigene Raumschiff upgraden lässt und nebenbei noch den Geheimnissen einer außerirdischen Rasse auf die Spur zu kommen, das hört sich für mich nach einer kongenialen Mischung aus Eve Online, Descent und Starflight an.

Weiterlesen »

Jun 242009
 

Sonys MMO Free Realms hat innerhalb von sieben Wochen über drei Millionen Spieler angezogen. Was ist dran am Fantasy-Abenteuer?

Drei Millionen Nutzer in nur sieben Wochen: Free Realms
Drei Millionen Nutzer in nur sieben Wochen: Free Realms
Quizfrage: Wie verdient man Geld mit einem Spiel, das kostenlos verfügbar ist? Antwort: Man schare eine möglichst grosse Anzahl an Spielern um sich, die das Game kostenlos spielen und einige werden dann irgendwann in den Bezahlmodus wechseln, angelockt von coolen Items, die nur von den „echten“ Mitgliedern getragen werden. Micropayments sind das neue Zauberwort der Onlinebranche. Im Moment befindet sich eine Flut von Spielen dieser Art in den Startlöchern und selbst namhafte Hersteller wie EA (Battlefield Heroes) springen auf den Free-to-play-Zug auf. Sonys neuster Wurf heisst Free Realms und scheint zumindest in Sachen Nutzerzahlen bereits ein echter Erfolg zu sein. Ist das der Prototyp für den kommenden Massenmarkt?

Weiterlesen »