Mai 192011
 

Wer Einsamkeit kennenlernen möchte, muss seinen Dienst in Altersheimen und Betreuten Wohnanlagen machen. Die älteren Menschen sind, ich spreche aus Erfahrung, für jede soziale Interaktion sehr dankbar, honorieren Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen wie es jüngere, im Leben stehende, voll funktionstüchtige Menschen niemals goutieren würden. Ihre Verwandtschaft kümmert sich oft einen Dreck um sie. Schauen vielleicht mal im Monat zwei mal vorbei. Meistens wegen Geldangelegenheiten, oder um die Pflicht zu erfüllen. Sie verziehen sich in die Vergangenheit. Reizarmut gefährdet ihr geistiges Seelenleben. Der Tagesablauf ist extremst routinisiert und schematisiert. Das körperliche Gebrechen ist der geistige Orientierungspunkt für ihr Dasein.

Weiterlesen »