Sep 172009
 
Quentin Tarantino könnte ihn nicht besser machen.
Quentin Tarantino könnte ihn nicht besser machen.
In den letzten drei Tagen haben sich bei mir einige Meldungen aufgestaut, die zwar eine Erwähnung wert sind, für sich selbst jedoch keinen eigenen Beitrag rechtfertigen. Deshalb folgt jetzt von mir ein kleines und hoffentlich feines Sammelsurium an diversen News – los gehts.

Kommen wir gleich zu Nintendo. Japaner werden vom Traditionsunternehmen ja bereits belohnt, wenn sie Wii-Freunde ins Internet bringen. Diesen Service startet Nintendo nun auch in Europa und läßt uns zum Botschafter werden. Im Grunde läuft alles genau so ab, wie in Japan.

Hilft man jemanden, mit der Wii ins Internet zu gelangen, dann erhalten beide als Dank 500 Wii-Punkte. Insgesamt verschenkt Nintendo so bis zu 10.000 Wii-Punkte, was 20 Freunden entspricht, denen man dafür die „Wiinternet-Weiten“ zeigen muss. Hat man 10 Freunde beisammen, dann darf man alle Nintendo-NES-Games kostenlos downloaden, bei 20 Freunden erhält man überhaupt zugriff auf alle Titel der Virtual Console, egal ob NES, SNES oder N64 und egal ob Erst- oder Dritthersteller. Die entsprechende Meldung dazu gibts bei CVG.

Was es mit dem Kill Boy hier auf sich hat und einige Meldungen mehr erwarten euch nach dem Klick – Videos und Cosplay inklusive.

Weiterlesen »

Apr 302009
 

1. „Bild-Zeitung: CSU will World of Warcraft verbieten“
(golem.de)
Ein von der CSU-Politikerin Haderthauer angeblich geforderte WoW-Verbot geisterte heute durch Blogs und Twitter. Die bayrische Sozialministerin hat zwar gegen „Killerspiele“ gewettert, das angebliche Verbot ist aber eine Erfindung der allseits beliebten Bildzeitung. Tatsächlich hat sich Haderthauer dafür eingesetzt, dass bei der Prüfung durch die USK auch die Suchtgefahr geprüft werde. Bei World of Warcraft, dass bereits ab 12 Jahren freigegeben ist, vielleicht tatsächlich gar keine so schlechte Idee.

2. Die PS3 soll in 3-5 Jahren dominieren, sagt David Reeves
(gamesindustry.biz)
David Reeves, bald Ex-Präsident von Sony Europa, sieht den Höhepunkt der PS3 in drei bis fünf Jahren. „I don’t think it will be next year, but in three to five years it will become dominant on the market“, so Reeves zu Gamesindustry. Einerseits konsequent, hat Sony doch immer erklärt, sein Produkt werde eine Lebensspanne von ca. 10 Jahren haben. Andererseits doch sehr gewagt: Heute entwickeln sich Trends schneller, als man „aberwasistdenndas“ sagen kann. Bleibt zu hoffen, dass auch Reeves Nachfolger Andrew House uns regelmässig mit diskussionswerten Aussagen bei Laune hält.

3. Valve verklagt Activision, Activison droht mit Klage gegen Valve
(gamepolitics.com)
Würde es nicht so furchtbar viel kosten, wären die gegenseitigen Klagen irgendwie ganz lustig. Im aktuellsten Fall hat Valve seinen Konkurrenten Activision-Blizzard verklagt, da diese sich bei der Anfechtung einer bereits vor einem Schiedsgericht geregelten Einigung nicht an eben diese Einigung hielten. Alles klar? Eigentlich geht es um die Zahlung von Tantiemen, die aber nicht Activision-Blizzard schuldet, sondern Sierra. Da aber Sierra von Vivendi aufgekauft wurde und Vivendi in Activison, müssen die sich jetzt mit dem Fall herumschlagen. Das kann ja heiter werden.

Weiterlesen »